HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Harry Potter



Harry James Potter, geboren am 31. Juli 1980 in Godric´s Hollow, ist die Hauptperson der Harry-Potter-Romane.
Seine Eltern verlor er durch Lord Voldemort, der diese mit dem tödlichen Fluch Avada Kedavra am 31. Oktober 1981 ermordete. Auch Harry sollte mit Hilfe dieses Fluches getötet werden, doch durch die Liebe seiner Mutter, die ihn schützt, überlebte er. Damit ist er der erste bekannte Mensch überhaupt, der diesen Fluch überlebt. Harry behält von diesem Angriff nur eine blitzförmige Narbe auf der Stirn zurück. Seit diesem Tag ist Harry Potter eine Berühmtheit und gilt als „Der Junge, der überlebte“.
Seit der brutalen Ermordung seiner Eltern ist Harry Waise und lebte bei seinen einzigen noch lebenden Verwandten. Dies sind seine Tante Petunia, die Schwester seiner Mutter, sowie ihr Mann Vernon und ihr Sohn Dudley Dursley. Zu viert lebten sie im Ligusterweg 4 im Londoner Vorort Little Whinging. Im Gegensatz zu Harry, der ein Zauberer ist, sind die Dursleys Muggel (nichtmagische Menschen).
Lange Zeit musste Harry in einem kleinen Schrank unter der Treppe schlafen, ehe er kurz vor seinem 11. Geburtstag in ein richtiges Zimmer ziehen durfte. Harry hatte dank seines tyrannischen Cousins in der Grundschule keine Freunde, da seine Mitschüler Angst vor Dudleys Schlägerbande hatten.
Harry hat grüne Augen, trägt eine Brille und hat verstrubbelte, rabenschwarze Haare, die am Nacken abstehen. Er ist sehr schmal und klein für sein Alter und hat knubbelige Knie. In seinem Aussehen ähnelt er damit sehr seinem Vater, nur die grünen Augen hat er von seiner Mutter. Harry musste immer die Anziehsachen seines Cousins tragen, der viel dicker als Harry ist, sodass er noch dünner aussah als er ist. Seine Brille wurde mit viel Klebeband zusammengehalten.
Harry hat eine gute Intuition, die – nach Ansicht von Remus Lupin – „fast immer richtig ist“ und ein „hitziges Gemüt“. Trotz seiner Berühmtheit ist Harry sehr bescheiden. Aufgrund seines Mutes, seiner Klugheit und seines starken Eigenwillens sowie anderer zahlreicher Talente schickte ihn der Sprechende Hut nach Gryffindor. Harry kommt es bei seinen Mitmenschen nur auf den Charakter an, auf Äußerlichkeiten oder den Status einer Person achtet er nicht. Seine Ziele verfolgt er ausdauernd und mit Tapferkeit und Selbstbewusstsein. Harry versucht mit allen Mitteln, sein Umfeld vor Schaden zu bewahren oder sogar vor dem Tod zu schützen. Harry ist sehr friedliebend und sucht stets eine friedliche Lösung. Daher fällt es ihm sehr schwer einen Unverzeihlichen Fluch anzuwenden, egal wie böse die andere Person ist.
Harry war nur ein mittelmäßiger Schüler. Neben Quidditch war er lediglich in Verteidigung gegen die Dunklen Künste ein hervorragender Schüler.
Harry war durch den missglückten Fluch von Voldemort ein Parselmund, d. h., er verstand und sprach die Sprache der Schlangen. Außerdem wurde Harry durch diesen Fluch (unwissentlich) zu Voldemorts siebtem Horkrux, ein Teil von Voldemorts Seele lebte in Harry. Dadurch teilte Harry die Gedanken von Voldemort und umgekehrt. Erst nachdem der Horkrux in Harry zerstört wurde, ist er kein Parselmund mehr. Kurzzeitig erlangte er diese Fähigkeit allerdings zurück, als sein Sohn Albus zusammen mit seinem Freund Scorpius die Zeit manipulierte. Ob er die Fähigkeit anschließend vollständig verliert, ist nicht näher bekannt. Auch die Träume von Voldemort hat er während dieser Zeit erneut.
Neben der Fähigkeit mit Schlangen zu sprechen, teilten Harry und Voldemort noch den Kern ihrer Zauberstäbe. Beide bestehen aus einer Phönixfeder, womit die Verbindung der beiden noch einmal zusätzlich gestärkt wird.
Harry ist auch einer der wenigen Zauberer, der Lord Voldemort bei seinem Namen nennt und nicht wie die anderen Magier „Du-weißt-schon-wer“. Am Ende von Band 7 nannte er Voldemort sogar bei seinem richtigen Namen Tom Riddle, um zu zeigen, dass er keinen Respekt vor ihm hat.
Weil Harry den Tod gesehen hat, ist es für ihn möglich, genau wie z. B. Neville Longbottom und Luna Lovegood, Thestrale zu sehen.
Von seinen Verwandten wird Harry sehr schlecht behandelt und schikaniert. Bis zu seinem 11. Geburtstag weiß er auch nicht, dass er ein Zauberer ist. Sein Onkel und seine Tante haben ihm erzählt, dass seine Eltern bei einem Autounfall gestorben sind.
Erst an diesem 11. Geburtstag, also dem 31. Juli 1991, erfährt Harry von Hagrid, dem Wildhüter von Hogwarts, die Wahrheit über sich und seine Eltern.
Nach den Ferien geht er nach Hogwarts, der Schule für Hexerei und Zauberei. Dort wird er vom Sprechenden Hut dem Haus Gryffindor zugeteilt. Bereits auf der Zugfahrt nach Hogwarts freundet er sich mit Ron Weasley an, der auch ein Erstklässler ist und ebenfalls nach Gryffindor kommt. Nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten wird auch Hermine Granger, eine Klassenkameradin, die Freundin der beiden. Zusammen gehen die drei durch dick und dünn und bestehen viele Abenteuer.
Mit Draco Malfoy, einem Mitschüler aus Slytherin, verbindet Harry seit der ersten Begegnung eine tiefe Abneigung, die erst im Erwachsenenalter abnimmt. Um ihre beiden Söhne zu retten, arbeiten sie später schließlich sogar zusammen. So versuchen sie Delphi, die Tochter Voldemorts, aufzuhalten und ihren Plan, Voldemort zu retten, zu vereiteln.
Bereits in seinem ersten Schuljahr wird Harry durch einen glücklichen Zufall der Sucher der Quidditchmannschaft von Gryffindor. Seit seinem ersten Besenritt ist Harry begeistert vom Quidditchspielen. Er ist damit der jüngste Sucher seit 100 Jahren. Harry gewinnt zusammen mit seiner Mannschaft dreimal den Quidditch-Pokal, in seinem dritten, vierten und sechsten Schuljahr.
Harry fliegt zuerst einen Rennbesen namens Nimbus 2000, den er von Minerva McGonagall erhält. Als dieser von der Peitschenden Weide zerstört wird, erhält er von seinem Patenonkel den Feuerblitz.
Am Ende seines zweiten Schuljahres erhält Harry zusammen mit Ron die „Auszeichnung für Besondere Verdienste um Hogwarts“, da er den Basilisken getötet hat und die Schule somit vor weiterem Unheil bewahrt hat.
Durch Ron, bei dem Harry zahlreiche Ferien verbringt, lernt Harry die gesamte Familie Weasley kennen, die ihn sofort wie ein Familienmitglied behandelt.
Von der Existenz seines Patenonkels erfährt Harry erst in seinem dritten Schuljahr. Sirius Black ist der beste Freund von Harrys Vater James und sitzt seit zwölf Jahren unschuldig im Zaubergefängnis Askaban. Harry kann zusammen mit Hermine und Ron die Unschuld von Sirius beweisen, doch nur Albus Dumbledore glaubt ihnen. Sirius muss fliehen und Harry sieht ihn erst mehr als ein Jahr später wieder. Für Harry ist Sirius die einzige Familie, neben den Weasleys, die er je besessen hat. Sirius wird jedoch 1996, am Ende des fünften Buches, ermordet und Harry trauert noch lange über den Verlust.
Eine enge Verbindung hat Harry auch zu Albus Dumbledore, dem Schulleiter von Hogwarts, der für ihn ein guter Freund und eine Art Mentor ist.

Seine erste Freundin hat Harry im fünften Band, im Alter von 15 Jahren. Cho Chang ist Sucherin in Ravenclaw und ein Jahr älter als Harry. Ihre erste Verabredung endet jedoch katastrophal und die Beziehung geht schnell in die Brüche.
Im sechsten Band erkennt Harry seine Liebe zu Ginny Weasley und kommt nach einem Hin und Her – vor allem, weil er sich vor Rons Reaktion fürchtet – mit ihr zusammen. Harry beendet die Beziehung nach seinem sechsten Schuljahr. Er macht sich gemeinsam mit Hermine und Ron auf die Suche nach Horkruxen, um Voldemort zu zerstören. Harry beendet die Beziehung jedoch nur, um Ginny vor Voldemort zu schützen.
Durch den Epilog am Ende des siebten Bandes wird deutlich, dass Harry und Ginny heiraten und zusammen drei Kinder haben. Diese heißen James Sirius, Albus Severus und Lily Luna. Nach Rowlings Aussagen leitet Harry Potter unter der Führung von Kingsley Shacklebolt die Aurorenzentrale im Zaubereiministerium und wird ebenso wie Ron und Hermine in die Schokofrosch-Sammelserie aufgenommen. Unter Hermine als Zaubereiministerin übernimmt er schließlich die Leitung der gesamten Abteilung für Magische Strafverfolgung. Wann er diesen Posten genau bekommt, ist aber nicht näher bekannt.
Zusammen mit einigen Schulkameraden gründet Harry „Dumbledores Armee (DA)“, die sich gegen das Böse allgemein und Umbridge im Speziellen richtet. Als Harry volljährig ist, wird er – automatisch – ein Mitglied des Phönixordens.
Im Verlauf der Erzählung erhält Harry neben seinen zwei Besen noch weitere Gegenstände, die für ihn wichtig sind. Dies sind zum einen der Tarnumhang, den er von seinem Vater geerbt hat, und zum anderen die Karte des Rumtreibers, die ihm von Fred und George Weasley geschenkt wird. Außerdem schenkt ihm Hagrid zu seinem 11. Geburtstag eine Schnee-Eule, die Harry „Hedwig“ nennt. Sie stirbt im siebten Band, als sie Harry vor einem Todesfluch rettet. Sirius vermacht Harry in seinem Testament sein Haus am Grimmauldplatz Nr. 12 und den Hauselfen Kreacher. Außerdem schenkt er ihm im fünften Band – bevor Harry nach Hogwarts geht – einen Zwei-Wege-Spiegel, damit sie ohne Probleme kommunizieren können. Dieser geht jedoch kaputt, sodass Harry nur eine Scherbe des ursprünglichen Spiegels bleibt.
Außerdem erhält Harry von Albus Dumbledore am Anfang des siebten Buches den Stein der Auferstehung, den er jedoch am Ende fallen lässt. Harry Potter ist außerdem der rechtmäßige Besitzer des Elderstabes.

Autor: Kinoliebhaberin (Hufflepuff), ergänzt von Anjalina (Gryffindor)

Harry Potter und der Stein der Weisen, Kapitel: „Ein Fenster verschwindet“, „Briefe von niemandem“, „Der Hüter der Schlüssel“, „In der Winkelgasse“ und „Der Sprechende Hut“
Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Kapitel: „Bei Flourish & Blotts“, „Der Duellierclub“ und „Dobbys Belohnung“
Harry Potter der Gefangene von Askaban, Kapitel: „Die Karte des Rumtreibers“ und Kapitel: „Noch einmal Eulenpost“
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Okklumentik“
Harry Potter und der Halbblutprinz, Kapitel: „Wollen und Nichtwollen“
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Kapitel: „In Memoriam“, „Das Testament von Albus Dumbledore“, Kapitel: „Die Heiligtümer des Todes“, „King´s Cross“, „Der Fehler im Plan“ und „Neunzehn Jahre später“
Harry Potter und das verwunschene Kind, Erster Akt Sechste Szene
Harry Potter und das verwunschene Kind, Dritter Akt Siebzehnte Szene
Harry Potter und das verwunschene Kind, Vierter Akt Zehnte Szene
Harry Potter und das verwunschene Kind, Vierter Akt Elfte Szene


Weitere Informationen zu Harry Potter findest du auf dieser Seite.