HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Große Errungenschaften der Zauberkunst (Buch)



Hermine Granger nutzt das Buch „Große Errungenschaften der Zauberkunst“ (englisch: „Achievements in Charming“) zur Vorbereitung auf die ZAG-Prüfung in Zauberkunst. Es ist nicht das Standard-Lehrbuch des Faches, sondern dient der Vertiefung. Das Lehrbuch des fünften Schuljahres ist „Lehrbuch der Zaubersprüche, Band 5“ von Miranda Habicht.
Der Autor des Buches ist unbekannt.

Hermine lässt sich von Harry Potter am Tag vor der Prüfung mit Hilfe des Buches abfragen. Harry bereut dies schnell, weil sie ihm ständig das Buch aus der Hand nimmt, um ihre Antworten selbst zu vergleichen. Als sie ihn mit der scharfen Kante des Buches an der Nase trifft, bricht er das Abfragen ab.
Hermine liest es außerdem noch einmal am Tag der Prüfung am Frühstückstisch.

Im Spiel „Harry Potter und der Orden des Phönix“ von EA (Electronic Arts GmbH) braucht man dieses Buch für Zauberkunst-Hausaufgaben. Um es zu erhalten, muss man eine Schülerin, welche es sich von Hermine geliehen hat, suchen. Diese Schülerin befindet sich in der Großen Halle.

Autor: Rani (Gryffindor)

Quellen:
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Große_Errungenschaften_der_Zauberkunst
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Lehrbuch_der_Zaubersprüche
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Mrs Weasleys Wehklage“ (S. 192)
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „ZAGs“ (S. 834, 836)