HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Grimm



Der Grimm ist ein, in der magischen Welt, bekannter schwarzer Geisterhund. Harry wird mit dem Grimm durch Sibyll Trelawney konfrontiert, die, bei Harrys erster Stunde in Wahrsagen, diesen in Harrys Teesatz erkennen will. Sie und Harrys Mitschüler erkennen ihn als das Wesen, das sich auf Friedhöfen aufhält und als Omen des Todes gilt. Harry ist deswegen so erschrocken, weil er in der Nacht als er von den Dursleys nach London in die Winkelgasse geflohen ist, einen großen schwarzen Hund gesehen hat. Auch denkt er daran zurück, einen schwarzen Hund auf einem Buch über Todesomen gesehen zu haben. Er konnte da noch nicht wissen, dass er Sirius Black in seiner Animagusgestalt begegnet war. Selbst Ron ist überzeugt, dass der Grimm als Todesomen existiert, da er der zweifelnden Hermine erklärt, dass sein Onkel Bilius nach Sichtung des Grimms gestorben ist. Hermine hält ihn allerdings eher für die Ursache des Todes, weil die Leute sich zu Tode erschrecken.
Vorbild für den Grimm sind die in ganz England bekannten schwarzen Geisterhunde, die größer als normale Hunde sein sollen und leuchtende Augen besitzen. Ursprung können keltische bzw. germanische Hundegestalten wie Cun Annwn und Garm sein oder auch der griechische Wächter der Unterwelt, Zerberus.
Bekannt sind diese Hunde aus fast allen Gegenden Großbritanniens. Eine kurze Liste soll diese Tatsache verdeutlichen:
East Anglia: Black Shuck
Guernsey: Tchico und Bodu
Hertfordshire: Regional bekannt als Lean Dog
Isle of Man: Mauthe Doog
Jersey: Tchian d'Bouôlé
Lancashire: Gytrash, Trash, Striker, Shriker
Somerset: Gurt Dog (gutartiges Wesen)
Wales: Gwyllgi
West Peak in Meriden: Schwarze Hund (klein, kann auch Glück bringen)
Winchester: Schwarzer Hund ohne Namen
Teufelstrommler von Tedworth: Kann in Hundegestalt auftreten
Normandie: Rongeur d'Os

Nicht aufgeführt wurde hier, weil er eine besondere Erwähnung verdient, der schwarze Hund von Wakefield. Er trägt den Namen Padfoot, den Spitznamen von Sirius Black, den wir auch von der Karte des Rumtreibers kennen.


Autor: jerome bennings (Ravenclaw)


Quellen:
Harry Potter und der Gefangene von Askaban, Kapitel: „Teeblätter und Krallen“.
http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzer_Hund
http://www.mysteriousbritain.co.uk/folklore/phantom-black-dogs.html
http://www.deardeath.com/death_hounds.htm


Weitere Informationen zu Grimm findest du auf dieser Seite.