HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Geister



Geister sind perlweiße, dreidimensionale, durchscheinende, magische, nicht mehr lebendige Abbilder von Hexen und Zauberern, die sich uneingeschränkt fortbewegen und untereinander sowie mit Menschen, mit magischen Fähigkeiten, kommunizieren können. Menschen, die vor Muggeln behaupten, Geister zu sehen und zu hören, sind Magier, die sich nicht an das Geheimhaltungsabkommen halten. Dabei trägt ein Geist die Kleidung und Frisur, die er zu seinem oder ihrem Tode hatte. In Hogwarts leben ungefähr 20 von ihnen, sie existieren aber wohl weltweit.

Geister haben sich entschieden, als Geist, als ein Abbild von sich, auf die Welt zurückzukehren. Dies ist nur magischen Wesen möglich und die Gründe dafür sind vielfältig. Sie reichen von mangelnder Akzeptanz des Todes, bis hin zu Angst vor demselben. Einige kehren auch als Geister zurück, weil sie mit ihrem Leben nicht zufrieden gewesen sind und deshalb Angst haben, richtig zu sterben. Harry Potter hofft einst, dass Sirius als Geist zu ihm zurückkehrt, wird aber von dem Kopflosen Nick aufgeklärt, dass Sirius sich nicht für das Dasein eines Geistes entscheiden würde, da er mutig genug wäre, weiterzugehen.

Die Hexen und Zauberer, die beschließen, Geister zu werden, erleben die Welt nicht mehr so, wie es ihnen als Lebende möglich war. Körperlicher Genuss existiert nicht mehr für sie, auch essen und trinken Geister nicht mehr.
Bei der Todestagsfeier des Fast-Kopflosen-Nicks behelfen sich die Geister mit stark verwesenden oder verbrannten Lebensmitteln, um einen Hauch des Geschmacks wahrnehmen zu können. Sie können die Speisen nicht essen, sondern nur hindurch schweben.
Auch das erlernte Wissen und die Einstellungen bleiben so, wie Hexen und Zauberer sie hatten, als sie starben.

So ist die Graue Dame immer noch voller Groll über ihr Verhalten der Mutter gegenüber, der Fast-Kopflose-Nick voller Zorn darüber, nicht vollständig enthauptet worden zu sein.
Gerne spricht kein Geist über seine Fehler und trotzdem beeinflussen sie die Geister sehr.
Es gibt sogar die Warnung, dass Geister aus dem Grund keine gute Gesellschaft für Menschen sind.

Geister können sich durch feste Gegenstände bewegen, ohne dass sie sich oder diese Materialien verändern.
Sie können aber Wasser, Feuer und Luft durch ihre Anwesenheit verändern. Flammen färben sich blau. Wasser spritzt und Muggel und Magier bemerken die Anwesenheit von Geistern durch einen Temperaturabsturz der Luft. Je mehr Geister sich an einem Ort aufhalten, desto kälter wird es.

Geister unterstehen bei allem, was sie tun, der Geisterbehörde des Zaubereiministeriums und bilden eine eigene Gruppe von Wesen. So wurde die Maulende Myrte, einer der Geister Hogwarts, dazu angehalten, ihre Toilette, der Ort, an dem sie gestorben ist, nicht mehr zu verlassen, nachdem sie als Geist einer Schülerin ununterbrochen nachgestellt hat. Andere Geister hingegen, wie die kopflosen Geister, die eine feste Gruppe unter ihrem Anführer Sir Patrick Delaney-Podmore bilden, können sich frei bewegen und auch den Ort wechseln, an dem sie sich befinden. So kamen sie zum Beispiel, genau wie die Klagende Witwe, zur 500. Todestagsfeier von Sir Nicholas de Mimsy-Porpington, auch der Fast Kopflose Nick genannt, dem Hausgeist vom Schulhaus Gryffindor, um auf seiner Feier Kopfpolo und andere Spiele zu spielen.

Auch die anderen Häuser haben Schulgeister. So gehört zum Haus Hufflepuff der Fette Mönch, zum Haus Ravenclaw die Graue Dame, die sich in Harry Potters siebtem Schuljahr als Helena Ravenclaw, Tochter von Schulgründerin Rowena Ravenclaw, herausstellt und schließlich hilft, Lord Voldemort zu besiegen, und zum Haus Slytherin gehört der Blutige Baron, einst ein Verehrer Helenas.

Unter Geistern gibt es darüber hinaus genauso Unterschiede, wie unter Menschen. Während die Hausgeister vor allem in Hogwarts umherwandern, mit an den Tischen der Häuser sitzen und sich mit den Schülern unterhalten, wobei die Schüler aufpassen, nicht durch diese hindurchzugehen, da das ein Gefühl ist, wie kaltes Wasser abzubekommen, gibt es auch einen Geist, der als Lehrer tätig ist. Professor Cuthbert Binns ist Lehrer für Geschichte der Zauberei und nach seinem Tod im Lehrerzimmer am nächsten Tag einfach als Geist zum Unterricht erschienen. Er ist der einzige Geist, der in Hogwarts unterrichtet. Außerdem existiert in Hogwarts noch ein Poltergeist mit dem Namen Peeves, der die ganze Zeit nur Unfug treibt und die Schlossbewohner ärgern möchte.

Der Unterschied von Peeves zu den anderen Geistern liegt aber darin, dass der Poltergeist nie ein lebendiger Mensch war und sich so auch nicht entscheiden konnte, als Geist zurückzukehren. Alle anderen Geister hingegen haben sich entschieden als Geist, als ein Abbild von sich, auf die Welt zurückzukehren. Dies ist nur magischen Wesen möglich und die Gründe dafür sind vielfältig. Sie reichen von mangelnder Akzeptanz des Todes, bis hin zu Angst vor demselben. Einige kehren auch als Geister zurück, weil sie mit ihrem Leben nicht zufrieden gewesen sind und deshalb Angst haben, richtig zu sterben. Harry Potter hofft einst, dass Sirius als Geist zu ihm zurückkehrt, wird aber von dem Kopflosen Nick aufgeklärt, dass Sirius sich nicht für das Dasein eines Geistes entscheiden würde, da er mutig genug wäre, weiterzugehen.

Da diese gesamten Umstände, die Geister betreffen, noch nicht sehr weit erforscht sind, hat es sich die Mysteriumsabteilung zur Aufgabe gemacht, die Geheimnisse der Geister, des Todes und des Geisterdaseins zu entschlüsseln, wie durch den Kopflosen Nick bekannt wird. Allerdings bleiben diese Geheimnisse dem Leser verborgen.

Da Geister nie wirklich gestorben sind, können sie auch keine Antwort auf die Frage geben, wie es ist zu sterben.
J. K. Rowling liefert in einem Punkt keine Informationen. Nämlich, was mit dem Körper passiert. Gibt es einen Ort, an dem der Körper beerdigt wird oder vergeistigt sich der gestorbene Körper komplett in dem dreidimensionalen Abbild?

Autor: Anjalina (Gryffindor), ergänzt von Hexenkessel (Slytherin)

Quellen:
Harry Potter und der Stein der Weisen, Kapitel: „Der Sprechende Hut“
Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Kapitel: „Die Todestagsfeier“
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Der zweite Krieg beginnt“
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Fast_Kopfloser_Nick
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Geist
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Maulende_Myrte
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Professor_Binns
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Peeves
Pottermore, Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Kapitel 14: „Cornelius Fudge“