HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Fluch



Flüche sind Zaubersprüche, die anderen Menschen Schaden zufügen sollen. Das Ausmaß der Flüche und des zugefügten Schadens variiert stark: vom harmlosen Wabbelbein-Fluch, den die Schüler in den Korridoren verwenden, bis hin zu den drei Unverzeihlichen Flüchen (Imperius-Fluch, Cruciatus-Fluch und Todesfluch), deren Anwendung einen lebenslänglichen Aufenthalt in Askaban nach sich zieht.
Die Abgrenzung zwischen erlaubten und unerlaubten Flüchen ist nicht ganz klar, ebenso die Unterscheidung zwischen Flüchen und Gegenflüchen.
Laut Barty Crouch jr., der in Harrys 4. Schuljahr als Prof. Moody Verteidigung gegen die dunklen Künste in Hogwarts unterrichtet, soll gemäß den Instruktionen des Zaubereiministeriums den Schülern keine Flüche zeigen, sondern sie nur Gegenflüche lehren.
Prof. Umbridge wiederum lässt die Schüler nur über Flüche lesen, statt diese oder die Verteidigung dagegen beizubringen. Wilbert Slinkhard, der Autor des von Prof. Umbridge gewählten Lehrbuches „Theorie magischer Verteidigung“, schreibt, dass Gegenflüche nur eine Bezeichnung für Flüche seien, um deren Verwendung zu rechtfertigen.

Autor: Annele (Slytherin)

Quellen:
Harry Potter und der Feuerkelch, Kapitel: "Die Unverzeihlichen Flüche"
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: "Die Großinquisitorin von Hogwarts"