HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Aingingein



Aingingein ist ein altes Besenspiel aus dem Mittelalter, welches aus den gälischen Wörtern (keltische Sprache) für „Flamme“ und „brennendes Fass“ zusammengesetzt wurde. Es ist der Vorläufer vom Quidditch und erblühte in Irland. Hierbei wurden mehrere brennende Fässer hintereinander auf Stelzen hoch in der Luft aufgestellt. Der Quaffel – hier „Dom“ genannt – war die aufgeblasene Gallenblase einer Ziege. Nun mussten die Teilnehmer durch die brennenden Fässer hindurch fliegen und den Dom durch das letzte brennende Fass werfen. Sieger des Spiels war derjenige, dem dies am schnellsten gelang, ohne sich dabei Verbrennungen zuzuziehen.

Der Zauberer Fingal der Furchtlose war ein Champion des Aingingein-Spiels.

In Ottery St. Mary nahe der Stadt Exeter feiern die Muggel auch heute noch alljährlich am 05. November den sogenannten „Fass-Tag“, an dem starke Männer in Teer getränkte und so brennende Fässer durch die Stadt tragen.

Autor: hokey (Gryffindor)

Quelle:
Kennilworthy Whisp, Quidditch im Wandel der Zeiten, Kapitel: „Mittelalterliche Besenspiele“