HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

John Dawlish



John Dawlish ist ein Auror, der alle Aufträge von seinem jeweiligen Auftraggeber aus dem Ministerium treu ausführt. Ob der Auftrag von Cornelius Fudge oder Rufus Scrimgeour kommt, ist ihm egal. Und selbst, als das Ministerium von Todessern infiltriert ist und Lord Voldemort die Macht hat, wie im 7. Band, führt er die ihm gegebenen Aufträge aus, oder versucht dies zumindest.
Dawlish wird immer nur bei seinem Nachnamen genannt und seinen Vornamen erfährt man erst später, außerhalb der Bücher, von J. K. R., die ihn einmal in einem Interview erwähnt.
John Dawlish hat seinen UTZ in allen Fächern mit Ohnegleichen bestanden und war früher, laut J. K. R., wohl auch ziemlich eindrucksvoll und schlagkräftig.
Doch all die Zeit, in der er Albus Dumbledore verfolgen, überwachen und ausspionieren soll und all die Rückschläge dabei, haben ihn zu dem gemacht, was er heute ist.
Einmal soll er Dumbledore festnehmen und dieser halst ihm einen Fluch auf und entkommt.
Da erfährt man auch, dass Dawlish graue Haare und einen Bürstenhaarschnitt hat.
Ein anderes Mal soll Dawlish Rubeus Hagrid verhaften und dabei wird Minerva McGonagall schwer verletzt.
Im 6. Band soll Dawlish Dumbledore folgen, als dieser auf der Suche nach Voldemorts Horkruxen ist, aber auch da wird er immer wieder abgehängt, wie Albus Harry erzählt, nachdem dieser ihm von seiner Begegnung mit Scrimgeour erzählt hat.
Und im 7. Band informiert Dawlish Yaxley, einen Todesser, dass Harry Potter am Dreißigsten, also am Tag vor seinem 17. Geburtstag, aus dem Haus der Dursleys fort gebracht werden soll. Das ist allerdings eine Fehlinformation, da Dawlish unter einem Verwechslungszauber steht. Dawlish hält es aber für die Wahrheit und gibt das weiter.
Außerdem entkommt Dirk Cresswell, ein Ministeriumsangestellter, Dawlish, der diesen nach Askaban bringen soll. Er schafft es, Dawlish zu schocken und kurz vor Askaban zu entkommen. Das ist wohl auch nur wegen dem Verwechslungszauber möglich. Jedenfalls ist Dawlish da nicht mehr voll auf der Höhe.
Und schlussendlich, als Dawlish den Auftrag bekommt, Neville Longbottoms Großmutter zu entführen, bzw. sie als Geisel zu nehmen, erwischt es ihn komplett. Er kommt ins St. Mungo und sie entkommt. Sie hat ihm wohl magisch ziemlich die Leviten gelesen.
Und das ist das letzte Mal, dass John Dawlish erwähnt wird.

Autor: Gabrielle Wetterwachs (Hufflepuff)

Quellen:
HP Band 5, Kapitel: „Der Zentaur und die Petze“
HP Band 5, Kapitel: „ZAG`s“
HP Band 6, Kapitel: „Eine getrübte Erinnerung“
HP Band 7, Kapitel: „Der Dunkle Lord erhebt sich“
HP Band 7, Kapitel: „Die Rache des Kobolds“
HP Band 7, Kapitel: „Das verschollene Diadem“


Weitere Informationen zu John Dawlish findest du auf dieser Seite.