HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Bibliotheksflüche



Madam Pince, Bibliothekarin von Hogwarts, belegt alle Bücher der Bibliothek mit Bibliotheksflüchen, manchmal auch Bibliothekszauber (engl. library book spells) genannt. Diese verhindern, dass den Büchern Seiten ausgerissen werden, dass sie beschmutzt, beschriftet, fallen gelassen oder sonst wie schlecht behandelt werden. Ebenfalls wird verhindert, dass Bücher geklaut werden.

Madam Pince ist dafür bekannt, dass sie neben den üblichen Bibliotheksflüchen gelegentlich auch unüblichere Flüche auf die Bücher legt. Möglicherweise reagierte das Buch aus der Verbotenen Abteilung der Bibliothek, welches Harry in seinem ersten Jahr lesen wollte, gemäß so einem Fluch.

Albus Dumbledore erwähnt im Vorwort für „Quidditch im Wandel der Zeiten“, dass auch er einmal Opfer eines der Flüche geworden ist: Als er einmal gedankenverloren in eine Ausgabe von "Theorien Transsubstantieller Transfiguration" gekritzelt hat, seien umgehende Ohrfeigen durch das Buch die Folge gewesen.

Die Bibliotheksflüche werden im Buch „Quidditch im Wandel der Zeiten“ erwähnt - eben von Dumbledore im Vorwort. Außerdem warnt Madam Pince unter der Namensliste der Ausleiher den jeweiligen Leser, das Buch auch nur irgendwie zu beschädigen - die Konsequenzen wären so schrecklich, wie es in ihrer Macht läge, diese zu machen.

Für die Muggelausgabe von „Quidditch im Wandel der Zeiten“ erwähnt Dumbledore, alle üblichen Bibliotheksflüche entfernt zu haben. Er kann jedoch nicht versprechen, dass alle Spuren verschwunden sind. Daher bittet er den Leser, das Buch vorsichtig zu behandeln.

Autor: KuroiNeko (Slytherin)

Quellen:
Kennilworthy Whisp, Quidditch Through the Ages, Chapter: „Property of Hogwarts School Library“ und „Foreword“
http://www.harrypotterwiki.de/index.php/Bibliothekszauber
http://www.had-community.de/HaD/lexikon.php?extsearch=1&search_text=Library&extended=Suchen&search_terms=all&search_words=wordstart&search_fields[]=EN&search_fields[]=GERc&search_fields[]=GERh&search_book=0&return_chars=25
http://www.hp-lexicon.org/magic/spells/spells_l.html#library_book_spells