HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Basilisk



Der, vom Zaubereiministerium als XXXXX (Zauberertöter) eingestufte, Basilisk ist eine riesige, sehr gefährliche Schlange. Er kann bis zu siebzehn Meter lang werden und ist von leuchtend grüner Farbe. Der männliche Basilisk trägt zusätzlich einen scharlachroten Federbusch auf dem Kopf. Sein Blick durch seine gelben Augen ist tödlich und seine Zähne sind sehr giftig. Neben Dämonsfeuer ist das Gift des Basilisken das einzig bekannte Mittel, um einen Horkrux, ein äußerst schwarzmagisches Objekt, zu zerstören. Das einzige bekannte Gegenmittel gegen das Gift des Basilisken ist die Träne eines Phönix. Zu seinen Nahrungsquellen zählen Säugetiere, Vögel und einige Reptilien.
Die erste Züchtung eines Basilisken geht auf den griechischen schwarzen Magier und Parselmund Herpo der Üble zurück. Dieser hatte nach langer Zeit des Experimentierens herausgefunden, dass, wenn man ein Hühnerei von einer Kröte ausbrüten lässt, eine solche Schlange schlüpft, die einige Jahrhunderte leben kann. Nur ein Parselmund kann einen Basilisken beherrschen.
Das Züchten eines Basilisken ist seit dem Mittelalter verboten.
Der einzige natürliche Feind des Basilisken ist der Hahn. Sein Krähen ist tödlich für den Basilisken.
Spinnen fliehen vor einem Basilisken.

Harry Potter trifft während seines zweiten Schuljahres auf einen Basilisken, der sich seit einigen Jahrhunderten im Schloss versteckte. Dieser wurde von Salazar Slytherin in eine geheime Kammer geschlossen und sein Erbe sollte diese öffnen, damit der Basilisk das Schloss von allen „Schlammblütern“ reinigt. Der Basilisk bewegte sich mithilfe der Rohre in den Wänden durch das Schloss. Harry schaffte es mithilfe des Sprechenden Hutes den Basilisken mit dem Schwert des Godric Gryffindor zu töten, indem er das Schwert ihm in den Mund stieß.

Autor: Tilll (Ravenclaw)

Quellen:
Newt Scamander, Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, Kapitel: Lexikon Phantastischer Tierwesen, Basilisk"
Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Kapitel: „Die Kammer des Schreckens“ und „Der Erbe Slytherins“.
http://www.harrypotterwiki.de/index.php/Horkrux


Weitere Informationen zu Basilisk findest du auf dieser Seite.