HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Auror



Auroren sind Magier, die Jagd auf schwarze Künstler machen und somit die magische Gesellschaft vor Angriffen und Bedrohungen, wie zum Beispiel die des Dunklen Lords, schützen sollen. Sie werden vom Ministerium der Zauberei als eine „Eliteeinheit“ für eben solche Sicherheitsbelange eingestellt. Dabei ist die Aurorenzentrale der Abteilung für magische Strafverfolgung unterstellt.
Eine ihrer Hauptaufgabe ist, dunkle Magie aufzuspüren. Zudem dürfen sie auffälligen und verdächtigen Hexen und Zauberern nachspionieren und sie belauschen, bei konkreten Verdachtsmomenten auch festnehmen. Sie sind vor allem für geheimdienstliche und geheimpolizeiliche Aufgaben zuständig und unterscheiden sich in einem Punkt von der magischen Strafverfolgungspatrouille. So sind sie den Anordnungen der Zaubereiministeriumsleitung zu Gehorsam verpflichtet, auch wenn sie politische, moralische oder persönliche Einwände gegen diese haben.
Dabei kommt es in den meisten Fällen zu Zauberer-Duellen, bei denen sie den Kampf mit dem Zauberstab in der Hand bestreiten müssen.

Der Beruf des Auroren ist also sehr gefährlich und riskant, wie es ebenfalls an den Beispielen Alice und Frank Longbottoms bekannt geworden ist, die von der Todesserin Bellatrix Lestrange mit dem Cruciatus-Fluch so sehr angegriffen wurden, dass sie heute nicht mehr wissen, wer sie sind oder gar ihren Sohn erkennen. Für die dreijährige, harte Ausbildung sind deshalb fünf exzellente UTZ an einer der renommierten Zauberschulen notwendig. Dabei sollten diese sowohl in Verteidigung gegen die dunklen Künste als auch Zauberkunst, Verwandlung, Kräuterkunde und Zaubertränke vorhanden sein.
Neben den schulischen Voraussetzungen werden vom Aurorenamt Aufnahmeprüfungen durchgeführt, bei welchen mittels Belastungs- und Charaktertests festgestellt werden soll, ob ein Bewerber für den Beruf des Auror geeignet ist. Dabei wird besonders auf Ausdauer, Geschicklichkeit, Belastung und Stressbewältigung geachtet. Nur wer diese Prüfungen besteht, darf an der Ausbildung teilnehmen, welche das Training von magischen Techniken der Beschattung ebenso beinhaltet, wie die Unterrichtsfächer Tarnung, Maskierung, Verheimlichen und Aufspüren.

Harry trifft zum ersten Mal in seinem 4. Schuljahr auf den Auroren Alastor Moody, der in dem Jahr der Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste ist.
Vor seinem fünften Schuljahr wird Harry Potter von einer Gruppe aus Mitgliedern des Phönixordens abgeholt, die ihn in deren Hauptquartier begleiten soll. Zu dieser Gruppe gehören die drei Auroren Alastor Moody (dieses Mal dem wahren Mad-Eye), Nymphadora Tonks und Kingsley Shacklebolt (Auror in gehobener Position). Im Kampf in der Mysteriumsabteilung sehen Harry Potter und seine Freunde dann das erste Mal Auroren in Aktion. Zu ihrem Kampf gegen die Todesser, die Voldemort geschickt hatte, um die Prophezeiung zu besorgen, kommen ihnen die drei Auroren zusammen mit Remus Lupin und Sirius Black zu Hilfe, die Harry aus dem Ligusterweg abholt hatten. Am Ende des Kampfes in den heiligen Hallen des Zaubereiministeriums beginnt erneut ein Krieg gegen den wiedergeborenen Dunklen Lord und seine Anhänger, wodurch das Auftreten weiterer Auroren begründet liegt.
In den Büchern von Harry Potter erwähnte Auroren sind neben Alastor Moody, Kingsley Shacklebolt und Nymphadora Tonks, der spätere Zaubereiminster Rufus Scrimgeour (früherer Leiter des Aurorenbüros bis Juli 1996), sein Nachfolger Gawain Robards, Williamson, Dawlish, Proudfoot und Savage sowie Alice und Frank Longbottom.
Auch Harry Potter wird nach seiner schulischen Laufbahn zum Auror und später zum Leiter der Aurorenzentrale.

Auch im HP-FC gibt es Auroren, die die Aufgaben eines Forumsmoderators bekleiden und somit für Ordnung sorgen.

Autor: hokey (Gryffindor), ergänzt von RonRon (Hufflepuff)


Quellen:
Harry Potter und Feuerkelch, Kapitel: „Im Hogwarts-Express“
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Die Vorhut“, „Die Mysteriumsabteilung“
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Auror