HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Lumos



Das Wort Lumos ist ein Zauberspruch, der bewirkt, dass an der Spitze des Zauberstabes ein Licht aufleuchtet und dieses die Dunkelheit erhellt. Um das Licht wieder zu erlöschen, wendet man den Gegenzauber Nox an.
Es handelt sich hierbei um einen Alltagszauber, der leicht durchzuführen ist. Der Zauberer hält dafür seinen Zauberstab in die Luft und sagt „Lumos“.
Lumos stammt von dem lateinischen Wort lumen ab, welches „das Licht“ bedeutet.

Das erste Mal wendet Harry diesen Zauberspruch 1993 an, als er zusammen mit Ron den Waldweg nach Spinnen absucht. Auch als Professor Lockhart, Ron und Harry auf dem Weg in die Kammer des Schreckens sind, benutzt Harry diesen Zauber, um die dunklen Tunnel zu erhellen.
Nachdem Harry ein Jahr später von den Dursleys abgehauen ist, benutzt er den Lumos-Zauberspruch, weil er das Gefühl hatte, beobachtet zu werden. Mit Hilfe des Zaubers erkennt er dann die Umrisse von einem Wesen mit aufgerissenen und glühenden Augen.
In seinem 6. Schuljahr, 1998, verwenden Harry und Professor Dumbledore den Spruch, als sie auf der Suche nach dem Horkrux sind. Durch das Licht entdecken die beiden einen Spalt in der Klippenwand, durch den sie dann in die Höhle gelangen.
Doch nicht nur Harry benutzt diesen Zauberspruch. Als Harry und Dumbledore beim Trimagischen Turnier auf der Suche nach Viktor Krum und Mr Crouch sind, benutzt Dumbledore den Lumos-Zauberspruch, um in der Dunkelheit besser sehen zu können.
Auch Hermine benutzt ihn, als Harry, Hagrid und sie in den Verbotenen Wald gehen.

In den Harry Potter-Filmen wird der Zauberspruch jedoch teilweise etwas verändert. So benutzt Harry in dem Film „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ den Zauberspruch „Lumos Maxima“ (lat.: lumen = das Licht, maxima = das Größte), als er eines Nachts unter seiner Bettdecke noch Hausaufgaben macht.
Eine weitere veränderte Version des Zauberspruches benutzt Hermine in dem Film „Harry Potter und der Stein der Weisen“. Als sich Ron von der Teufelsschlinge nicht befreien kann, benutzt Hermine den Zauberspruch „Lumos Solem“ (lat.: lumen = das Licht, sol = die Sonne) wodurch es taghell wird.

Autor: Sophia2012 (Gryffindor)

Quellen:
Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Kapitel: „Aragog“, „Die Kammer des Schreckens“
Harry Potter und der Gefangene Von Askaban, Kapitel: „Der Fahrende Ritter“
Harry Potter und der Feuerkelch, Kapitel: „Mr Crouchs Wahn“
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Berufsberatung“
Harry Potter und der Halbblutprinz, Kapitel: „Die Höhle“
Harry Potter und der Stein der Weisen (Film)
Harry Potter und der Gefangene von Askaban (Film)
http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Lumos