HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Küche von Hogwarts



Die Küche von Hogwarts befindet sich in der Nähe des Hufflepuff-Gemeinschaftsraums im unterirdischen Teil des Schlosses. Sie liegt direkt unter der Großen Halle und ist durch einen Gang zu erreichen, der mit Gemälden, welche Lebensmittel zeigen, dekoriert ist. Eines dieser Gemälde zeigt eine Obstschale; kitzelt man die Birne in der Schale, beginnt sie zu kichern und sich zu winden. Anschließend verwandelt sie sich in einen großen grünen Türgriff, mit welchem sich die Tür zur Küche öffnen lässt.

Die Küche besitzt, ebenso wie die Große Halle, ein weitläufiges, hohes Gewölbe. An den steinernen Wänden befinden sich Stapel von Messingpfannen und Kupfertöpfen und am Ende des Raums steht ein großer Herd, der von Ziegelsteinen umrandet wird. In der Mitte des Raums befinden sich vier lange Holztische; genau dort, wo die Haustische in der Großen Halle darüber positioniert sind. Die Speisen werden auf den Tischen in der Küche angerichtet und bei Bedarf durch die Decke zu den Tafeln in der Halle hinaufgeschickt. Mit dem gebrauchten Geschirr verhält es sich andersrum; dieses wird von den Haustischen zurück in die Küche geschickt. Wird in der Küche ein Festmahl vorbereitet, weht der Geruch der Speisen durch die gesamten Korridore der Schule.

In der Küche von Hogwarts sind über 100 Hauselfen beschäftigt, die neben der Zubereitung von Speisen auch für die Sauberkeit im Schloss verantwortlich sind. Die Küchenelfen tragen eine Uniform, welche aus einem Geschirrtuch, auf dem das Hogwartswappen abgebildet ist, besteht und wie eine Toga gewickelt wird. Die einzigen Elfen in der Küche, die keine Uniformen tragen, sind Dobby und Winky, die 1994 ihre Arbeit in der Hogwartsküche aufgenommen haben; im Jahr 1996 wird auf Dumbledores Vorschlag hin auch Kreacher in der Küche angestellt. Bis auf Dobby wird keiner der Hauselfen bezahlt, dennoch sind sie glücklich mit ihrer Arbeit.

Während ihrer Schulzeit stehlen sich Fred und George häufig in die Küche, um Essen zu klauen. Auch James Potter ging als Schüler, versteckt unter seinem Tarnumhang, heimlich in die Küche, um Kuchen und andere Naschereien zu holen. Harry, Ron und Hermine halten sich in ihrem vierten Schuljahr häufig in der Küche auf, um Dobby und Winky zu besuchen. Hermine versucht hierbei, die Gelegenheit zu nutzen, die Hauselfen von der Wichtigkeit von Bezahlung und Urlaub zu überzeugen. Der Erfolg stellt sich allerdings nicht ein.

Zu Beginn von Harrys viertem Schuljahr 1994 verwüstet der Geist Peeves die gesamte Küche, sodass das Festessen zum Schuljahresbeginn beinahe ausfallen muss.

Während der finalen Schlacht um Hogwarts 1998 sprengen die Hauselfen die Tür zu den Küchen, um sich am Kampf gegen Lord Voldemort beteiligen und die Schule schützen zu können.

Autor: Arya Rayder (Ravenclaw)


Quellen:
Harry Potter und der Stein der Weisen, Kapitel: „Der Mann mit den zwei Gesichtern“
Harry Potter und der gefangene von Askaban, Kapitel: „Der Feuerblitz“
Harry Potter und der Feuerkelch, Kapitel: „Das Trimagische Turnier“, „Beauxbatons und Durmstrang“, „Die Hauselfen-Befreiungsfront“
Harry Potter und der Halbblutprinz, Kapitel: „Wollen und Nichtwollen“, „Der unergründliche Raum“
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes, Kapitel: „Der Fehler im Plan“