HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

John Hurt




John (Vincent) Hurt wurde am 22. Januar 1940 in Chesterfield, Derbyshire, England geboren. Er spielte im ersten und in den beiden letzten Harry-Potter-Filmen die Rolle des Zauberstabverkäufers Mr Ollivander. Er ist Theater- und Filmschauspieler und arbeitet häufig als Synchronsprecher. Er hat zwei Söhne (Nicholas und Alexander) mit seiner dritten Frau und war insgesamt viermal verheiratet.
1962 bekam er ein Theaterstipendium an der Royal Academy of Dramatic Art, dessentwegen er sein Kunststudium abbrach, zu dem ihn seine konservativen Eltern gedrängt hatten, da sie den Beruf des Schauspielers als "zu unsicher" erachteten.
Um seinen Lebensunterhalt zu verdienen, nahm er jede angebotene Rolle an und wurde so schnell bekannt. Mit dem Regisseur Fred Zinnemann feierte er 1966 seinen Durchbruch in "Ein Mann für jede Jahreszeit", dieser Film bekam sechs Oscars und machte Hurt weiter populär.
Bald darauf, 1979, wurde er als bester Nebendarsteller im Film "12 Uhr nachts - Midnight Express" für den Oscar nominiert. Für diese Rolle erhielt er einen Golden Globe Award.
Zwei Jahre später wurde er als beste Hauptrolle wieder für einen Oscar und einen Golden Globe nominiert, diesmal für seine Rolle in "Der Elefantenmensch". Für diese Rolle erhielt er seinen dritten British Academy Film Award. Insgesamt erhielt er vier dieser Auszeichnungen für die beste Hauptrolle in "Wie man sein Leben lebt" und "Der Elefantenmensch", eine Auszeichnung für die beste Nebenrolle in "12 Uhr nachts - Midnight Express" und eine Auszeichnung im Jahre 2012 als "bester britischer Beitrag zum Kino".
John Hurt versucht ein Gleichgewicht zwischen finanzstarken Hollywoodproduktionen und - wie er selbst sagt - "Filmen mit kleinem Budget" zu halten. So übernimmt er gerne schwierige Charakterrollen und zeigt keine Starallüren.
2008 spielte er im Steven-Spielberg-Film "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" mit. Außerdem leiht er dem Drachen in der britischen Fernsehserie "Merlin - Die neuen Abenteuer" seine Stimme.
Er bekam 2004 den Commander of the Order of the British Empire von Queen Elisabeth II verliehen.
John Hurt setzt sich caritativ für die Stiftung "Project Harar Ethiopia", die sich um benachteiligte Kinder in Afrika kümmert, ein.

Autor: Frosch (Gryffindor)


Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/John_Hurt


Weitere Informationen zu John Hurt findest du auf dieser Seite.