HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Imperturbatio



Der Imperturbatio-Zauber verhindert, dass ein Objekt direkt oder indirekt berührt werden kann.
Molly Weasley wendet diesen in den Sommerferien zwischen Harrys viertem und fünftem Schuljahr an, um ihre Kinder daran zu hindern, die Sitzungen des Ordens des Phönix im Grimmauldplatz Nr. 12 zu belauschen. Ihre Tochter Ginny findet dies heraus, indem sie Stinkbomben gegen die Tür wirft, die von dieser abprallen, ohne diese zu berühren. Dadurch können die Langziehohren der Weasley-Zwillinge nicht genutzt werden.
Als später jedoch nach der Attacke durch Nagini Arthur Weasley im Krankenhaus liegt und dessen Ehefrau Molly die gemeinsamen Kinder und Harry vor die Tür schickt, vergisst sie, die Tür mit dem Imperturbatio zu versehen. So hören die Kinder und Harry das Gespräch der Weasley-Eltern mit Mad-Eye Moody und Nymphadora Tonks mit und erfahren, dass Voldemort eine direkte Verbindung zu Harry hat.
Das Wort „imperturbatio“ kommt aus dem Lateinischen und heißt übersetzt „Ungestörtheit“.

Autor: Annele (Slytherin)


Quellen:
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „Grimmauldplatz Nummer zwölf“
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „St.-Mungo-Hospital für Magische Krankheiten und Verletzungen“
Karl Ernst Georges, Lateinisch-Deutsches Handwörterbuch, Bd. 1: A-J