HP-FC Lexikon

Hier könnt ihr Begriffe aus der Zauberwelt von Harry Potter nachschlagen.
Wenn ihr noch nicht alle Bücher kennt, ist aber Vorsicht angeraten, damit ihr euch die Spannung nicht verderbt!
Wenn ihr Begriffe vermisst, wendet euch an die Bibliothekarinnen (loinasa@hp-fc.de, milerna@hp-fc.de). Sie stöbern ja ständig in der verbotenen Abteilung der Bibliothek herum und helfen bestimmt.

Beispiel: Ihr sucht nach Professor Flitwick, wisst aber nicht, wie er geschrieben wird. Das macht gar nichts: Suche einfach nur nach einem Teil seines Namens. Also nach Flit, wick oder prof …


Suche:

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Anti-Schummel-Zauber



Der Anti-Schummel-Zauber (im englischen Original: Anti-Cheating Spell) ist ein Prüfungszauber.

Prüfungsbögen, Schreibfedern oder Prüfungssituationen, welche mit diesem Zauber belegt worden sind, können nur durch eigenes Wissen beantwortet bzw. gemeistert werden. Es ist praktisch unmöglich zu spickeln.
Leider ist nicht bekannt wie dieser Zauber funktioniert.
In den Büchern wird dieser Zauber u.a. von Professor McGonagall erwähnt.

Sie weist, wie wahrscheinlich alle Hauslehrer, ihre Gryffindorschüler, welche kurz vor der Ablegung ihrer ZAG’s (damals Harrys Klasse) sind, darauf hin, dass die Pergamente vor Betrugsversuchen sicher seien und somit alle besser lernen sollten.

Autor: Beatrice (Hufflepuff)

Quellen:
Harry Potter und der Orden des Phönix, Kapitel: „ZAGs“
http://www.harrypotterwiki.de/index.php/5XXXI
http://www.harrypotterwiki.de/index.php/Anti-Schummel-Zauber
http://www.harrypotterweb.de/content/38/die-zaubersprueche-a-bis-d/1/#anti-schummel-zauber