Harry Potter - Ein Jahr in Hogwarts

  • Harry Potter – Ein Jahr in Hogwarts


    Verlag: Topigames

    Spieltyp: Strategiespiel

    Spielmodi: Einzel- und Mehrspielermodus, kooperativ oder kompetitiv, zwei verschiedene Schwierigkeitsgrade


    ab 7 Jahre

    für 1 - 8 Spieler

    Dauer: 30 – 60+ min (je nach Spielmodus)



    Über das Spiel


    In Harry Potter - Ein Jahr in Hogwarts schlüpft ihr in die Rolle eines Hogwarts-Schülers für ein Schuljahr und versucht den Hauspokal zu gewinnen! Hierfür bewegt ihr euch sowohl in der Hogwarts-Schule und Umgebung als auch in der Winkelgasse und besucht weitere historische Orte der magischen Welt. Ihr versucht die individuellen Stärken und Fähigkeiten eures Charakters weise einzusetzen, um gegen zahlreiche Gegner zu kämpfen und weitere Prüfungen zu meistern. Ihr wendet Zaubersprüche und -tränke an, reist mit Flohpulver, bestreitet Quidditch-Matches und sammelt Artefakte, um durch das Erfüllen von Missionen und Verdienen von Hauspunkten als Erstes den Hauspokal zu gewinnen.


    HAR-609001_3760089890783_Harry-Potter-une-anne%CC%81e-a%CC%80-Poudlard-1.png

    Spielmodi


    Zunächst wird die Spiellänge bestimmt. Es können drei Spieldauern gewählt werden: Ein schnelles Spiel mit 30 Minuten Spielzeit, bei dem das Spiel endet, sobald der erste Spieler mindestens eine Mission erfüllt hat und mindestens 210 Hauspunkte verdient hat. Der klassische Modus sieht eine Spieldauer von 45-60 Minuten vor und erfordert mindestens zwei erfüllte Missionen und 260 Hauspunkte. Der längste Modus hat eine Spieldauer von mehr als 60 Minuten. Hier endet das Spiel mit mindestens drei erfüllten Missionen und 320 verdienten Hauspunkten.


    Nachdem die Länge der Spieldauer bestimmt wurde, sollte bestimmt werden, ob man alleine im Solo-Modus spielen möchte oder mit Mitspielern. Im Mehrspielermodus kann das Spiel kooperativ oder kompetitiv gespielt werden. Konkret können alle Mitspieler gegeneinander spielen (d.h. jeder gegen jeden), gemeinsam ein Team bilden (alle gegen das Spiel) oder im Team-Modus Teams von jeweils 2-3 Personen bilden, die gegeneinander spielen.


    Sowohl im Einzel- als auch im Mehrspielermodus kann zwischen zwei verschiedenen Schwierigkeitsgraden gewählt werden: Zauberschüler oder Erfahrene Zauberer. Für Anfänger eignet sich der Schwierigkeitsgrad Zauberschüler. Je nach gewähltem Modus und Schwierigkeitsgrad gelten andere Regeln, die im weiteren Text genauer erläutert werden.


    Davon unabhängig gibt es eine weitere, besondere Spielvariante: Voldemorts Rückkehr. Diese Spielvariante kann mit 2-4 Spielern gespielt werden. Ein Spieler spielt Peter Pettigrew, bzw. Voldemort und die Todesser und die anderen 1-3 Spieler schlüpfen in die Rollen von Harry, Ron und Hermine und versuchen ihren Gegenspieler gemeinsam zu besiegen.


    Spielaufbau

    Harry Potter - Ein Jahr in Hogwarts - Spielaufbau.jpgZu Beginn wird der Hauptspielplan ausgelegt. Daneben werden Spielplan 1 (Winkelgasse) und Spielplan 2 (historische Orte) links neben dem Hauptspielplan angelegt. Der Quidditch-Spielplan wird ebenfalls auf den Tisch gelegt.


    Die Gegenstandsplättchen mit den magischen Artefakten und ggf. die Todesser-Plättchen (letztgenanntes nur in den Spielvarianten Erfahrene Zauberer oder im Team-Modus) werden auf dem Spielplan ausgelegt. Ebenfalls werden die Spielkarten nach Art sortiert, gemischt und ebenfalls neben den Spielplan gelegt.


    Harry Potter - Ein Jahr in Hogwarts - Charakterbogen.jpgJeder Spieler wählt einen der acht spielbaren Hogwarts-Schüler als seinen Charakter aus: Luna Lovegood, Ron Weasley, Harry Potter, Hermine Granger, Ginny Weasley, Neville Longbottom, Draco Malfoy oder Cedric Diggory. Jeder legt seinen Charakterbogen vor sich und stellt die entsprechende Spielfigur auf das Startfeld auf dem Hauptspielplan. Jeder Charakter hat eigene Stärken und Fähigkeiten. Auf dem Charakterbogen sind zudem die Lebenspunkte und Startkarten abgebildet, die der Spieler für seinen Charakter vor dem Spielbeginn erhält. Unabhängig des gewählten Charakters erhält jeder Spieler die gleiche Anzahl an Flohpulver-Plättchen, Portschlüssel-Plättchen und Missionskarten, welche er vor den anderen Spielern geheim hält.


    Hauspunkte


    Ziel des Spiels ist es, Missionen zu erfüllen und Hauspunkte zu verdienen. Erfüllte Missionen geben ebenfalls Hauspunkte. Daneben können durch das Bestehen von Prüfungen und das Gewinnen von Quidditch-Matches Hauspunkte verdient werden. Bestimmte Aktionskarten vermehren ebenfalls die Hauspunkte.


    Um eine Mission zu erfüllen, müssen die entsprechenden Punkte einer Missionskarte abgearbeitet werden. Die Karten sind immer gleich aufgebaut. Es müssen bestimmte Artefakte und (im höheren Schwierigkeitsgrad und/oder im Team-Modus) bestimmte Karten (Trank- und Zauberkarten) gesammelt werden. Wurden alle benötigten Items eingesammelt, muss man sich (bzw. im Team-Modus alle Teammitglieder) an einem bestimmten Ort auf der Karte einfinden und löst bei Ankunft einen Kampf mit dem auf der Missionskarte genannten Gegner aus. Gewinnt man den Kampf, wurde die Mission erfüllt und man erhält die Punkte, die auf der Missionskarte ausgewiesen sind.


    Prüfungen werden bestanden, indem man Buchkarten auf entsprechenden Buchfeldern sammelt und den Klassenraum aufsucht, der auf der Buchkarte genannt wird.


    Quidditch-Matches werden bei Erreichen des Quidditch-Feldes auf dem Hauptspielplan ausgelöst. Der betroffene Spieler fordert einen seiner Mitspieler heraus. Das Spiel wird auf dem separaten Quidditch-Spielplan ausgetragen. Der Gewinner erhält die Hauspunkte.


    Zusätzlich gibt es diverse Aktionskarten, die ein Spieler erhält, sobald er auf einem Aktionsfeld landet. Die Aktion muss sofort ausgeführt werden und führt oft zum Gewinn oder Verlust von Hauspunkten.


    Spielablauf


    Grundsätzlich wird mit zwei Würfeln zum Ziehen gewürfelt. Je nach gewählter Strategie wird nun versucht, mit den zur Verfügung stehenden Zügen auf bestimmte Felder zu kommen, um bspw. Karten und/oder Artefakte einzusammeln oder an Orte zu gelangen. In jedem Spielzug dürfen bis zu zwei Artefakte aufgenommen werden. Hierbei ist es irrelevant, ob ihr an einem mit einem Artefakt bestückten Feld nur vorbeikommt oder darauf landet. Artefakte werden für das Erfüllen von Missionen benötigt, jedoch haben bestimmte Artefakte auch Fähigkeiten, die im Kampf oder während eines Zuges genutzt werden können. Karten dürfen nur aufgenommen werden, wenn man auf dem entsprechenden Kartenfeld landet. Zu unterscheiden sind Buchkarten, Trankkarten, Duellkarten, Ereigniskarten, Zauberkarten und Aktionskarten.


    Buchkarten:

    Durch das Erscheinen im zugehörigen Klassenzimmer besteht man die Prüfung der gezogenen Buchkarte und erhält die dort ausgewiesenen Hauspunkte.


    Trank- und Zauberkarten:

    Tränke und Zauber werden für das Erfüllen von Missionen sowie im Kampf eingesetzt. Je nach Trank/Zauber kann die Karte ggf. den Angriff oder die Verteidigung im Kampf stärken.


    Duellkarten:

    Beim Landen auf einem Duellfeld muss gegen den auf der Karte abgebildeten Duellanten angetreten werden.


    Ereigniskarten:

    Die Ereignisse gelten für alle Spieler und beeinflussen den Spielablauf. Die Ereignisse können positiv oder negativ sein.


    Aktionskarten:

    Aktionskarten betreffen ausschließlich denjenigen Spieler, der sie gezogen hat. Eine Aktionskarte muss sofort umgesetzt werden und führt oft zum Gewinn oder Verlust von Hauspunkten.


    Hinweis: Einige Charaktere haben Stärken, die das Würfeln oder das Ziehen von Karten betreffen. Diese individuellen Regeln haben jeweils Vorrang vor den allgemeinen Regeln.


    Trefft ihr auf eurem Weg auf einen anderen Mitspieler, d.h. betretet ihr ein Feld, auf dem bereits ein anderer Spieler steht, verfallen eure restlichen Züge und ihr müsst gegeneinander kämpfen. Je nach Spielmodus gelten für den Kampf unterschiedliche Regeln. Der Gewinner erhält vom Verlier eine bestimmte Anzahl an Plättchen und/oder Karten.


    Um an bestimmte Orte auf Spielplan 1 (Winkelgasse) oder Spielplan 2 (historische Orte) zu gelangen, müsst ihr mit Flohpulver oder einem Portschlüssel reisen. Für eure Reise müsst ihr auf bestimmten Feldern starten und mit einem Flohpulver-, bzw. Portschlüssel-Plättchen bezahlen.


    Sobald ein Spieler die erforderliche Anzahl an Missionen erfüllt und an Hauspunkten verdient hat, gewinnt dieser Spieler und das Spiel ist zu Ende.


    Kämpfe


    Kämpfe finden gegen Duellanten, Missionsziele oder Todesser statt. Ein Kampf gegen einen Mitspieler hat besondere Regeln.


    Je nach Modus und Schwierigkeitsgrad gelten unterschiedliche Regeln. Grundsätzlich geht es jedoch in jedem Kampf darum, seinen Gegner zu besiegen, indem man ihm durch Angriffe so viele Lebenspunkte abzieht, bis er keine mehr hat. Jeder Charakter (Schüler und Gegner) hat beim Kämpfen eine sogenannte Angriffsresistenz sowie eine bestimmte Anzahl an Angriffswürfeln, welche auf dem Charakterbogen bzw. der Duell-, oder Kampfkarte zu finden sind. Angriffe können durch den Einsatz von Trank- oder Zauberkarten sowie durch den Einsatz von Angriffswürfeln durchgeführt werden. Bei einem Angriff mit Angriffswürfeln darf man so viele Würfel benutzen, wie auf dem Charakterbogen bei Anzahl der Angriffswürfel steht. Doch bei jedem Angriff wird die Spezialfähigkeit des Gegners ausgelöst, die ggf. den eigenen Angriff vereiteln kann. Die eigene Spezialfähigkeit wird ebenfalls jedes Mal dann ausgelöst, wenn man angegriffen wird. Zusätzlich kann man sich in jeder Runde verteidigen, wenn man an der Reihe ist. Die Verteidigung mittels Trank- oder Zauberkarten löst nicht die Spezialfähigkeit des Gegners aus und kostet keinen zusätzlichen Zug. Das bedeutet, man kann sich vor jedem selbst ausgeführten Angriff selbst verteidigen und damit bspw. die eigenen Lebenspunkte wieder erhöhen. Es dürfen pro Kampf jedoch nur eine bestimmte Anzahl an Karten eingesetzt werden, die sich ebenfalls nach dem gewählten Spielmodus richtet. Wird man selbst im Kampf besiegt, darf man das Spiel mit einem stark dezimierten Inventar in der Winkelgasse erneut starten. Im Solo-Modus ist das Spiel nach einer Niederlage jedoch beendet.


    Der Kampf gegen Mitspieler weicht vom Kampf gegen andere Gegner insofern ab, dass der Gegner nicht notwendigerweise alle Lebenspunkte verlieren muss. Je nach Spielmodus dürfen Karten eingesetzt werden oder nicht. Der Verlierer muss dem Gewinner eine bestimmte Anzahl an Plättchen und/oder Karten übergeben.


    Spielvariante: Voldemorts Rückkehr


    In dieser Spielvariante spielt ein Spieler Peter Pettigrew. Die weiteren Spieler spielen Harry und ggf. Ron und Hermine. Während Peter Pettigrew versucht, bestimmte Artefakte zu sammeln, um Voldemort wieder zum Leben zu erwecken, versuchen die Helden bestimmte Artefakte zu sammeln, um damit Horkruxe zu erreichen, um diese zu zerstören.


    Harry Potter - Ein Jahr in Hogwarts - Spielvariante Voldemorts Rückkehr.jpgSobald Peter Pettigrew jedoch alle notwendigen Artefakte gesammelt hat, muss er den Friedhof erreichen, damit Lord Voldemort zurückkehren kann. In diesem Moment werden die Spielfigur und der Charakterbogen von Peter Pettigrew gegen die von Lord Voldemort ausgetauscht. Zusätzlich werden nun sechs Todesser auf den Spielplan gerufen, die Lord Voldemort in jeder Runde nun mitspielt. Nachdem Voldemort noch ein letztes Artefakt (Elderstab) gefunden hat, macht er sich auf den Weg zu Harry Potter, um ihn im finalen Duell zu besiegen und das Spiel damit zu gewinnen.


    Die Helden versuchen währenddessen alle Horkruxe zu zerstören und im Anschluss das letzte Artefakt (Stein der Auferstehung) zu finden, damit Harry Voldemort im finalen Duell besiegen kann und dem Heldenteam damit zum Sieg verhilft.


    Mein Fazit


    Es ist wie mit allen guten Spielern, die auf den ersten Blick sehr komplex erscheinen – nachdem man sie einige Male gespielt hat und die Regeln sitzen, macht es einfach richtig viel Spaß! Durch die vielen verschiedenen Spielvarianten, unterschiedlichen Missionskarten und wählbaren Spielcharaktere mit individuellen Stärken und Fähigkeiten bleibt es zudem auch auf lange Sicht interessant und wird nicht langweilig. Eine klare Empfehlung für alle Brettspielfans, die von Harry Potter und der magischen Welt verzaubert sind.



    Wörter: 1.628


    Text: Maxime Montague (Slytherin)

    Quelle: Spielanleitung

    Coverbild: Topigames

    Bilder des gespielten Spiels: Maxime Montague



    -----------------------------------

    EDIT:

    + 814 Pkt. Länge (0,5* 1628 Wörter)

    + 40 Pkt. Bilder (10* 4 Bilder)

    - 40 Pkt. 1. Korrektur

    = 814 Punkte

    Wahre Erbin Slytherins

    🐍

    Einmal editiert, zuletzt von Artemis ()

  • In Harry Potter - Ein Jahr in Hogwarts schlüpft ihr in die Rolle eines Hogwarts-Schülers für ein Schuljahr und versucht den Hauspokal zu gewinnen!

    In Harry Potter - Ein Jahr in Hogwarts schlüpft ihr in die Rolle eines Hogwarts-Schülers für ein Schuljahr und versucht den Hauspokal zu gewinnen!


    Finde ich nicht essenziell. Wenn es drin bleiben soll, muss es aber an eine andere Stelle, sonst passt das nicht. Oder zumindest liest es sich ziemlich umständlich ^^

    Ebenfalls werden die Spielkarten nach Art sortiert, gemischt und ebenfalls neben den Spielplan gelegt.

    Wortwiederholung "ebenfalls". Ich schlage vor


    Auch die Spielkarten werden nach Art sortiert, gemischt und ebenfalls neben den Spielplan gelegt.

    Erfüllte Missionen geben ebenfalls Hauspunkte. Daneben können durch das Bestehen von Prüfungen und das Gewinnen von Quidditch-Matches Hauspunkte verdient werden. Bestimmte Aktionskarten vermehren ebenfalls die Hauspunkte.

    Hauspunkte erhält man durch das Erfüllen von Missionen. Daneben können Hauspunkte durch das Bestehen von Prüfungen, das Gewinnen von Quidditch-Matches oder das Ausspielen bestimmter Aktionskarten verdient werden.


    Sind natürlich nicht unbedingt Fehler, aber so liest es sich etwas eleganter :)

    Der Gewinner erhält vom Verlier eine bestimmte Anzahl an Plättchen und/oder Karten.

    Der Gewinner erhält vom Verlierer eine bestimmte Anzahl an Plättchen und/oder Karten.

    Es dürfen pro Kampf jedoch nur eine bestimmte Anzahl an Karten eingesetzt werden, die sich ebenfalls nach dem gewählten Spielmodus richtet.

    Es darf pro Kampf jedoch nur eine bestimmte Anzahl an Karten eingesetzt werden, die sich ebenfalls nach dem gewählten Spielmodus richtet.


    Darf bezieht sich meiner Meinung nach auf "Anzahl", nicht auf "Karten", deswegen Singular.

    Es ist wie mit allen guten Spielern, die auf den ersten Blick sehr komplex erscheinen – nachdem man sie einige Male gespielt hat und die Regeln sitzen, macht es einfach richtig viel Spaß!

    Es ist wie mit allen guten Spielen, die auf den ersten Blick sehr komplex erscheinen – nachdem man sie einige Male gespielt hat und die Regeln sitzen, macht es einfach richtig viel Spaß!



    -------------------------

    EDIT:

    + 10 Pkt. Umf. (für ein Schuljahr, ebenfalls)

    + 10 Pkt. RS (Verlierer)

    + 10 Pkt. GR (darf)

    + 10 Pkt. RS (Spielen)

    = 40 Punkte

  • Erfüllte Missionen geben ebenfalls Hauspunkte. Daneben können durch das Bestehen von Prüfungen und das Gewinnen von Quidditch-Matches Hauspunkte verdient werden. Bestimmte Aktionskarten vermehren ebenfalls die Hauspunkte.

    Hauspunkte erhält man durch das Erfüllen von Missionen. Daneben können Hauspunkte durch das Bestehen von Prüfungen, das Gewinnen von Quidditch-Matches oder das Ausspielen bestimmter Aktionskarten verdient werden.


    Sind natürlich nicht unbedingt Fehler, aber so liest es sich etwas eleganter :)


    Hallo Unicorn,


    danke für deine Anmerkungen. Kleiner Hinweis: Aktionskarten werden in diesem Spiel nicht ausgespielt. Wenn ein Spieler auf ein Aktionsfeld kommt, muss dieser eine Aktionskarte ziehen und dann tritt eine Aktion ein, durch die dieser Spieler Punkte gewinnt oder verliert.


    Beste Grüße,

    Maxime Montague ✨

    Wahre Erbin Slytherins

    🐍

  • Mir sind noch ein paar Kleinigkeiten aufgefallen

    Es können drei Spieldauern gewählt werden:

    Dauer gibt es nicht im Plural. Vielleicht dann:

    Es können drei Spiellängen gewählt werden:


    Konkret können alle Mitspieler gegeneinander spielen (d.h. jeder gegen jeden), gemeinsam ein Team bilden (alle gegen das Spiel) oder im Team-Modus Teams von jeweils 2-3 Personen bilden, die gegeneinander spielen.

    Konkret können alle Mitspieler gegeneinander spielen (d. h. jeder gegen jeden), gemeinsam ein Team bilden (alle gegen das Spiel) oder im Team-Modus Teams von jeweils 2-3 Personen bilden, die gegeneinander spielen.


    Ein Spieler spielt Peter Pettigrew, bzw. Voldemort und die Todesser und die anderen 1-3 Spieler schlüpfen in die Rollen von Harry, Ron und Hermine und versuchen ihren Gegenspieler gemeinsam zu besiegen.

    Ein Spieler spielt Peter Pettigrew bzw. Voldemort und die Todesser und die anderen 1-3 Spieler schlüpfen in die Rollen von Harry, Ron und Hermine und versuchen ihren Gegenspieler gemeinsam zu besiegen.

    (ohne Komma vor bzw.)



    ---------------------------

    EDIT:

    + 10 Pkt. RS (Spiellängen)

    + 10 Pkt. RS (d. h.)

    + 10 Pkt. RS (Komma)

    = 30 Punkte

    Manchmal helfen nur noch Feensdaub und ein Einhorn und jede Menge Glidzer.
    by July


    Löwendompteur


    Technikteam Löwchen

    Einmal editiert, zuletzt von Artemis ()

  • Test und Korrekturen sind eingetragen.


    Phantastische Webseiten Punkte können eingetragen werden, wenn ihr einverstanden seid.

    artemis@hp-fc.de


    Graue Dame 2022

    Piepmatz 2022

    Kea-Feder 10-2022



    Sie wird sich an dein Herz erinnern,

    wenn Menschen Märchen sind in Büchern geschrieben von Kaninchen.

    - Schmendrick

Jetzt mitmachen!

Du bist Harry-Potter-Fan und hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Werde kostenlos Mitglied, erhalte deinen Hogwarts-Brief, erfahre dein Haus und nimm an unserer Community teil!