Fragen über Harry Potter

  • Hm, der Vereinigung der beiden Voldemort-Teile kann ich nicht zustimmen. Hermine sagt im 7. Band, dass dafür echte Reue über den begangenen Mord nötig ist und das glaubt ja wohl keine*r, dass Voldemort dazu fähig ist oder das auch nur möchte. Ich denke auch, dass sich die Lebenskraft, die der Tagebuch-Riddle aus Ginny gesaugt hat, nach einiger Zeit verbraucht und dieses Riddle-Gebilde sich wieder in den Horkrux-Behälter zurückziehen müsste. Vielleicht würde er vorher das Tagebuch noch so platzieren, dass es durch ein neues Opfer gefunden und benutzt wird. Aber ehrlich mal, wer würde einen 50 Jahre alten Taschenkalender benutzen?

  • Aber welchen Sinn hätten die Horkruxe dann für Voldemort? Er will ja tatsächlich unsterblich sein, nicht theoretisch 🤔

    i will travel the distance in your eyes

    *

    Alec - Drachenkunde | Anth - Heilkunde | Ari - 7. Klasse

  • Naja, es klappt ja soweit dass er den abgeprallten Todesfluch übersteht. Ich hatte es immer so verstanden, dass der Horkrux erst "aktiviert" wird, wenn die Hauptperson stirbt. Der Geister-Tom macht das halt komplizierter. Vielleicht wäre dann das Trankzeug und Babywesen nicht nötig gewesen, sondern Tom wäre der "richtige" Voldi geworden?

    Be the

    RAINBOW

    in someone else's cloud.

    (Maya Angelou)


    Flotter Piepmatz mit Bronzekralle und Kea-Feder

    und rundum coole Sau :D

  • Ich denke, das der erwachsene Voldemort Tom hätte den Mord begehen lassen. So wäre Tom vernichtet worden als Todesfluch abprallte und nicht Voldemort.

  • Danica Talos schau mal auf Seite vier im Thread "Zwei Vokdemorts?"

    Ich weiss nicht wie da ms mit dem verlinken geht.


    Ich denke, das der erwachsene Voldemort Tom hätte den Mord begehen lassen. So wäre Tom vernichtet worden als Todesfluch abprallte und nicht Voldemort.

    Das verstehe ich nicht. Welchen Mord denn?

    Der Todesfluch ist doch "nur" abgeprallt, weil Lily sich geopfert hat. Und da gab es den Riddle-Horkrux ja noch nicht.

    GHA


    Rubinlöwe '14

  • Ich bin irgendwie immer davon ausgegangen, dass es eine Art "bewusstes" Seelenteil gibt, das bis zur Konfrontation mit Harry in Voldemort geblieben ist (und dann im vierten Teil wieder Gestalt angenommen hat), während die Seelenstücke in den Horkruxen mehr unbewusster Natur sind, also auch nicht wirklich selbstständig handeln können. Also wäre der junge Tom Riddle im zweiten Teil mehr die Inkarnation eines Teils von Voldemorts Seele und nicht wirklich Voldemort selbst, falls das Sinn macht.

    Ich denke eher, er hat die Energie von Ginny gebraucht, um aus seinem Horkruxgefäß zu kommen und sich mit dem "Rest-Voldemort" wieder zu einem Voldemort zu vereinen.

    Das denke ich auch, wobei ich glaube, dass Voldemort nach seiner erfolgreichen Rückkehr das Tom-Seelenteil wieder in einen neu erschaffenen Horkrux gesperrt hätte, um seine Unsterblichkeit zu sichern. So eine richtige Vereinigung wäre ja ohne echte Reue sowieso nicht möglich gewesen, wie Elara schon gemeint hat.

    "There's a starman waiting in the sky

    He'd like to come and meet us
    But he thinks he'd blow our minds"

    Charles De Luca |5R

Jetzt mitmachen!

Du bist Harry-Potter-Fan und hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Werde kostenlos Mitglied, erhalte deinen Hogwarts-Brief, erfahre dein Haus und nimm an unserer Community teil!