Kann ein Lied dein Leben retten?

  • Kann ein Lied dein Leben verändern / retten?


    Ich weiß nicht ob irgendjemand von euch mal den Film "Can a Song save your life?" gesehen hat, aber ich habe eben nochmal den Soundtrack gehört, der mich einfach jedes Mal berührt... und da kam mir diese Idee.


    Habt ihr ein Lied oder gar mehrere, die euer Leben verändert haben? Die euch das Leben "gerettet" haben?


    Für mich sind die Lieder "Unstoppable" und "The Greatest" von Sia richtige Lebensretter. Als es mir wirklich, wirklich schlecht ging vor ein paar Jahren haben mir diese Lieder wirklich geholfen. Sie haben mir mehr als 1x den Mut gegeben, etwas zu verändern und mein Leben in den Griff zu bekommen. Sie haben mir das Gefühl gegeben, dass ich das schaffen kann, dass ich stark genug bin. Ich finde wirklich krass, was Lieder in einem bewegen können. Mir haben auch schon diverse Lieder über Trennungen hinweggeholfen, manche Lieder lösen in mir so einen tiefen Schmerz aus, weil ich sie mit bestimmten Menschen/Verlusten verknüpfe, andere lösen in mir wahrhaftiges Glück aus, eben auch wegen der Verknüpfung zu bestimmten Personen oder Erlebnissen. Kennt ihr das? Wie geht es euch da, was sind für euch vielleicht solche Lieder?

    Oh, I'm sorry!?

    Did my back hurt your knife?

  • Ich würde jetzt nicht gerade behaupten, dass mir ein Lied das Leben gerettet hat. Aber es gibt schon Lieder, die ich ganz stark mit gewissen Situationen verknüpfe.

    Ein Lied, welches bei mir heute noch Gänsehaut hervorruft ist "Träne" von Florian Ast und Francine Jordi. Wir haben dieses Lied sehr oft gehört, nach dem eine Kollegin bei einem Reitunfall verstorben ist. Das ist nun schon fast 20 Jahre her, aber das Lied wird mich wohl für immer an sie erinnern.


    Viele Songs sind für mich vorübergehend oder in bestimmten Situationen wichtig. Gewisse erinnern mich beispielsweise an bestimmte Ferien oder Lagerwochen.

    Ich finde es schon faszinierend, wie einige Takte Musik sofort eine ganz umfangreiche Erinnerung hervorrufen können.

    Gryffindor / Pukwudgie


    *** fast times can be beaten, good times last forever ***


    Löwenmähne 2014&15&16&17&20
    Don't worry, ski happy!
    *** Mitglied im Fanclub der Löwenlyriker***
    *@GHA

  • Mir hat der Song "Masterpiece" von Jessie J als eine Art Motivations-"Hymne" während meiner Prüfungsphase geholfen. Ich habe den Song vor jeder Prüfung gehört und mich damit selbst gepusht - und mir persönlich hat das ungemein geholfen. :)


    Außerdem höre ich immer, wenn ich irgendwie an mir selbst zweifel, den Song "This is me" aus "The greatest Showman". <3

    See the line where the sky meets the sea
    It calls me

    *


    Hogwarts:

    Aly Greengrass | Brianna Dunstan | Draco Malfoy

    Joshua O'Hare 5G | Chloe Goldstein 4R

    Beauxbatons:

    Louana Perrier

  • July Ich glaub, den Film muss ich mir auch unbedingt mal angucken (ich finde Zac Efron super) <3


    Mich hat Musik auch schon mehrfach bei Liebeskummer und Angst getröstet, bei Frust beruhigt, mir Mut gegeben und mich zu Texten inspiriert (allerdings nicht zu eigenen Songs).

    Bestimmte Songtexte spiegeln genau das wieder, was man denkt. Daher liebe ich "Music" von John Miles, da Musik für mich immer an erster Stelle stehen wird. (Auch wenn ich immer wieder ach so aktuelle "Lieder" eher als furchtbares Gejaule empfinde :!::evil:)

    Auch "Was wäre wenn" (wenn man mal wieder zweifelt), "Dächer", " Mundwerk" und "Beste Entscheidung" von Thomas Godoj sind Songs, die mich ermutigen und die ihr euch unbedingt anhören solltet. :grinning:

    Und Klassik ist ein Genre, dass ich immer öfter/lieber höre (bzw. die wirklichen Klassiker davon)

    Dachsgelehrte - 2020

    Flotte Pfote - 2020

    Spürnase - 2020

    Einmal editiert, zuletzt von Beate ()

  • Kurz und knapp würde ich sagen das ich Musik genauso wie Sauerstoff brauche.


    Außerdem kann Musik perfekt Positionen darstellen. "Okie from Muskogee" von Merle Haggard z.B. ganz klar ein Lied gegen Kiffen,Minirock und Pille. Auch "Stand by your man" von Tammy Wynette klare Hymne für die Ehe.


    Durch gewisse Richtungen und Stile wie Crooning,Doo-Wop,Country oder Schlager hab und Fass ich besonders gut Kraft.

    Einmal editiert, zuletzt von Jerry ()

  • Da halte ich es doch mit Lou Reed ❤️


    "She started shaking to that fine, fine music
    You know, her life was saved by rock and roll"


    Musik war schon immer unglaublich wichtig in meinem Leben und hat mich durch einige durchaus fiese Zeiten gebracht - die Liebe zu guter Musik ist geblieben. Angefangen mit Radiohead als ich 14 war, über die Beatles, Pink Floyd, Donovan, Joy Division, Tame Impala, John Maus, Patti Smith etc. etc. Musik tut einfach gut :) Und ich freue mich riesig wenn ich irgendwann wieder endlich auf Konzerte gehen kann

    Ich treibe weiter
    Seit ich noch ein Kind war
    Und es dauert an
    Bis ich nicht mehr
    Deutlich denken kann
    Weil der Weg vor mir verschwimmt
    Und ich versinken kann
    In die Endlichkeit

  • You know, her life was saved by rock and roll

    Ich hab über 10 Jahre lang Rock'n'Roll getanzt und das hat mich oft aufgemuntert, wenn es sonst grad nicht so rund lief. Beim Tanzen kann ich total abschalten und habe sofort gute Laune. :love:

    Leider habe ich momentan nicht mehr die Möglichkeit dazu. Aber inzwischen hat der Bergsport diese Lücke etwas aufgefüllt. Und meistens hilft es, nur schon Musik zu hören (und gelegentlich daheim mitzusingen und durch die Wohnung zu wirbeln im Takt der Musik :upside:)


    Beim Lesen kam mir spontan das Lied "Thank you for de Music" von ABBA in den Sinn. Das passt auch ganz gut zum Thema.

    Gryffindor / Pukwudgie


    *** fast times can be beaten, good times last forever ***


    Löwenmähne 2014&15&16&17&20
    Don't worry, ski happy!
    *** Mitglied im Fanclub der Löwenlyriker***
    *@GHA

  • Beim Lesen kam mir spontan das Lied "Thank you for de Music" von ABBA in den Sinn. Das passt auch ganz gut zum Thema.

    Es gibt auch ein Lied von Simple Plan, This Song Saved My Life.


    Ich kenne jemanden (wir haben allerdings schon länger keinen Kontakt mehr), dem ein Lied einmal buchstäblich das Leben rettete, indem es sie von einem Selbstmordversuch abhielt.

    All we have to decide is what to do with the time that is given to us.


    Mitglied im Club der Löwen-Lyriker


    bibliothek@hp-fc.de

    Einmal editiert, zuletzt von Taurus ()