Die Besetzung von "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind"

  • Hey,


    Wie findet ihr den Cast des neuen Filmes?
    Wen mögt ihr besonders, welche Rolle hättet ihr gerne anders besetzt gesehen?


    Ich gestehe, ich bin ein absoluter und riesiger Eddie Redmayne Fan :love:
    Ins HP-Universum hätte ich ihn nicht gesteckt, aber er macht sich dort echt gut.


    Johnny Depp war eine Überraschung. Ich hatte von seiner Rolle hier gelesen, es aber ehrlich gesagt wieder vergessen. Ich muss sagen, dass ich auf ihn auch hätte verzichten können, aber das ist einfach mein subjektives Empfinden. Für mich ist er nicht Gellert Grindelwald, sondern Johnny Depp. Bei manchen Schauspielern, die so bekannt und genial sind wie er, geht mir das leider so.


    Ezra Miller kannte ich bisher nur aus "Perks of Being a Wallflower", und ich brauchte natürlich Google um ihn zu zu ordnen, aber von ihm war ich auch sehr begeistert.


    Ich freue mich auf eure Meinungen! (-:

    Einmal editiert, zuletzt von Finja-Lie ()

  • Also Eddie Redmayne hat die Rolle wie eine Mischung aus Hagrid und Luna Lovegood angelegt, wurd beim Kinobesuch gesagt und iwie passt das auch. So sorgsam mit den Wesen, aber mutig, wenn es erforderlich ist. Und so genial beim Erumpent. :biggrin: :laugh:


    Und besonders stark fand ich Dan Fogler als Jacob Kowaski. Das fand ich soo genial. Die Goldstein-Schwestern wurden von Sudol und Waterston auch gaanz toll angelegt.. An sich fand ich alle Schauspieler passten hervorragend zu ihren Rollen, das passte.

    Ravenclaw


    Bumm, Mrs Finnigan, BUMM


    * * * + * * *


    Schokolade ist Gottes Antwort auf Rosenkohl


    Sind Drachen traurig, weil sie keine Kerzen ausblasen können? (Wolfgang Trepper)


    Ravenclaw - you'll never fly alone


    Platinkralle 13/14
    * F e e *
    Goldkralle 17/18
    Keafeder Juni 2020

  • Also Eddie Redmayne war bisher der Grund dafür, wieso ich mir die Entdeckund der Unendlichkeit nicht antun wollte, weil er so ein komisches Gesicht hat. Irgendwas stört mich daran, ich glaube es sind die Lippen. Aaaaaber als Newt fand ich seine Haare sehr gelungen. Hat mir sehr gefallen, total flauschig und luftig und süß :) Allgemein fand ich, dass er Newt sehr gut gespielt hat, ich habe ihm seine Rolle abgekauft. Der Jung ist gar nicht so schlecht :)


    Johnny Depp hatte ich ja gar nicht mehr auf dem Schirm. Ich hatte zwar gelesen, dass er Grindelwald spielen wird, aber ich hatte nicht so ganz gerechnet, dass er in diesem Film noch auftaucht. (Ich bin in solchen Sachen aber auch wirklich Depp. Ich komm bei Filmen nihct so ganz mit, mein Freund dagegen meinte noch, dass ihm schon länger klar war, dass es Gellert ist. UNd der ist nicht mal sooo der Fan :D)
    Ob Johnny Depp einen guten Grindelwald abgeben wird, wird sich noch zeigen. In der kurzen Szene, die er hier in diesem Film schon hatte, hatte man eindeutig seine Züge als Johnny Depp gesehen, die er in vielen Filmen abgibt. Ich muss aber auch sagen, dass ich mir Grindelwald als richtig gutaussehenden, dürren BRAUNHAARIGEN Kerl vorgestellt habe, der Herzen zum Schmelzen bringt. So wie Tom Riddle früher :D Und hier war Grindelwald... nun ja. Blond. Bisschen dick. Älter. SOWAS VONSTROHBLOND! Ganz seltsam. Aber ich freue mich trotzdem ein bisschen. Ich deke, dass Johnny das sehr gut machen wird. Und ich freue mich sowieso, mehr über Grindelwald zu lesen zu bekommen.


    ...Was ich mich aber die ganze Zeit frage: Werden die FIlme weiterhin Fantastic Beasts heißen? Auch wenn es irgendwie nur im ersten Film darum ging und danach mehr um Grindelwald? So hatte ich es jedenfalls verstanden :/

    Wampus

    ~

    Hello Sweetie. <3


    |Doctor Who|


    1BP|*|15721|24k|17309|

  • Ich fand die Schauspieler echt toll in den Rollen besetzt. Allerdings habe ich nicht so wirklich die Ahnung davon, wer denn sonst so und wie dafür geeignet ist.


    Bei Johnny Depp muss ich mich Bree anschliessen. Ich hatte auf keinen Fall erwartet, dass er schon in diesem Film drin ist und ebenfalls nicht, dass er blond ist. War schon etwas gewöhnungsbedürftig...


    Und wegen dem Titel hab ich mich das auch schon gefragt.^^

    Sir Nicholas' Stolz

    Spürhäschen

    Regina aenigmatum


    nela@hp-fc.de


    GHA


    14.08.14 <3

  • Ich finde es gerade richtig beruhigend, dass es auch Menschen gibt, die Eddie Redmayne irgendwie komisch finden, Bree. Mir geht es da nämlich ebenfalls so wie dir. Ich habe mit ihm noch keinen Film angeschaut, aber einige Ausschnitte oder Interviews sind dennoch bei mir hängen geblieben. Ich fand ihn da immer wirklich einfach seltsam, seine Art, sein Verhalten, seine Mimik und Gestik. Bei seinem ersten Auftritt außerhalb einer Rolle (bei den Oscars) dachte ich, er schauspielert, aber nach und nach wurde mir klar, dass das wirklich einfach seine Art ist. Daher war ich anfangs echt eher skeptisch, als bekannt wurde, dass Redmayne Newt Scamander spielen wird. Allerdings muss ich sagen, dass mich genau diese Art im Film dann echt überzeugt hat. Ich hätte mir Newt Scamander nicht unbedingt so vorgestellt, fand die Umsetzung des Charakters von Redmayne in seiner eigenen Interpretation dann aber wirklich toll, sehr sympathisch und vor allen Dingen authentisch. Mir hat die Mischung aus Verrücktheit, Überforderung mit Menschen und der Liebe zu seinen Tierwesen unglaublich gut gefallen.


    Auch ansonsten fand ich den Cast wirklich mehr als überzeugend und sehr gut gewählt. Ich kannte, außer Eddie Redmayne, Johnny Depp und Colin Farrell, keinen der Schauspieler. Besonders gut gefallen hat auch mir Jacob Kowalski. Der Kerl war einfach nur unglaublich liebenswürdig dargestellt und super verkörpert! Queenie war mir am Anfang etwas suspekt, im Laufe des Films mochte ich sie jedoch immer mehr. Die beiden, Jacob und Queenie, waren auch irgendwie total goldig zusammen. Auch die Schauspielerin für Porpentina fand ich super gewählt. Sie hat die Rolle toll gespielt und dadurch dafür gesorgt, dass mir Porpentina von Anfang an unglaublich sympathisch war. Ich bin wirklich total gespannt, wie sich dieser Charakter im Laufe der Filme noch entwickelt.


    Außerdem hoffe ich, dass Graves im nächsten Film auch noch mit dabei ist, weil ich mir Colin Farrell einfach unglaublich gerne anschaue. Den Kerl finde ich einen begnadeten Schauspieler und optisch macht er natürlich auch was her. :P


    Bei der Besetzung von Grindelwald durch Johnny Depp bin ich jedoch ehrlich gesagt nicht sonderlich überzeugt. Dieser kurze Moment, in dem Grindelwald am Ende des Films zu sehen war, hat dieses Gefühl auch nicht unbedingt abgeschwächt. Dadurch, dass Grindelwald im siebten Harry Potter Teil durch Jamie Campbell gespielt wurde, hatte ich irgendwie schon ein relativ deutliches Bild vor Augen. Mir kam Johnny Depp als Grindelwald irgendwie einfach nur total aufgedunsen vor. Das ist wohl das Wort, was mir als erstes in den Sinn kommt, wenn ich an diesen kurzen Auftritt denke: Aufgedunsen. Ich muss gestehen, dass ich mir Filme mit Johnny Depp nicht allzu gerne anschaue, weil ich immer finde, dass seine Rollen alle übertrieben verrückt sind und mir das einfach nicht gefällt. Klar, Grindelwald muss in irgendeiner Form auch verrückt sein aber das ist für mich nicht dieselbe Verrücktheit. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Johnny Depp meinen Anforderungen an Grindelwald gerecht wird und hätte mir lieber einen anderen Schauspieler gewünscht.


    Wenn man jedoch Johnny Depp außen vor lässt, finde ich die Besetzung des Filmes grandios. Am meisten überrascht hat mich Eddie Redmayne ich hätte echt nicht gedacht, dass der mich als Newt Scamander so schnell und einfach überzeugen würde.

    See the line where the sky meets the sea
    It calls me

    *


    Hogwarts:

    Aly Greengrass | Brianna Dunstan | Draco Malfoy

    Joshua O'Hare 5G | Chloe Goldstein 4R

    Beauxbatons:

    Louana Perrier

    Einmal editiert, zuletzt von Cookiebear ()

  • Ich fand die Besetzung ausgezeichnet.


    Eddie Redmayne kannte ich vorher nicht. Mir gefiel die Darstellung von Newt sehr gut, diese Mischung, die July bereits erwähnte, das hat er super hinbekommen, den Charakter habe ich ihm voll abgenommen.


    Colin Farrell ist in der Tat äußerst schnuckelig *sabber*, und hier überlege ich, ob er nicht die bessere Besetzung für Grindelwald auch in der Zukunft wäre. Da will ich noch abwarten, wie Depp diese Rolle weiterentwickelt, aber sollte sie ähnlich verrückt wie beispielspeise in Fluch der Karibik oder in der Schokoladenfabrik angelegt sein, dann wäre sie in meinen Augen falsch. Grindelwald ist für mich ein dunkler, sehr berechnender und gewalttätiger, machtbesessener Zauberer. Das würde dann nicht zueinander passen. Zu Farrell und seiner Darstellung von Graves schon. (übrigens wusste ich ziemlich früh, dass Graves Grindelwald ist *hihi*, ne Rida?)


    Jacob fand ich auch sehr gelungen, ich hoffe, er spielt in den anderen Teilen ebenfalls mit.

    sasyan@hp-fc.de


    It's been a long day without you my dad
    And I'll tell you all about it when I see you again
    We've come a long way from where we began
    Oh I'll tell you all about it when I see you again


    Mit jedem Tag, der vergeht, lebst du weiter

    In meiner Erinnerung

    Hab' all die Bilder mit dir gespeichert
    In meiner Erinnerung
    Alles endlich, alles verglüht
    Geht so schnell eh du dich versieht
    Ich hab' dich hier, ich trag' dich bei mir
    In meiner Erinnerung

  • Zitat

    Mir kam Johnny Depp als Grindelwald irgendwie einfach nur total aufgedunsen vor.


    Ging mir genau so. Sah doch sehr alt und krank aus. Hat mich entfernt an Darth Vader erinnert, wo er sich kurz vor seinem Tod die Maske abnimmt. :upside:


    Eddie Redmayne als Newt passte im Laufe des Films immer besser. Auch wenn es mir immer so vorkam, als hätte er nen steifen Hals, weil er ständig so schief guckt und läuft. Ich hätte ihm am liebsten Krankengymnastik verordnet. Aber zum etwas entrückten und nerdigen Newt hat es dann doch gepasst.


    Die Schauspielerin von Tina fand ich nicht so überzeugend. Die Figur blieb für meinen Geschmack etwas blass. Lag vielleicht aber auch einfach daran, wie die Figur von den Autoren angelegt wurde.

    Sir Nicholas' Erinnerung/Sir Nicholas' Stolz 04/17, 06/17, 11/17, 02/19, 07/20
    Löwenmähne 17/18
    Rubinlöwe 16/17


    Schlauberger 01-02/20

    Musterschülerin 08/17


    ...feel the fear in my enemies' eyes...


    Gib mir was irgendwas, das bleibt.


    Pukwudgie


    nepomuk@gryff-tower.de

  • Eeeeeendlich endlich endlich hab ich den Film gesehen und wenn ich nicht gleich meine Meinung zu alldem los werde, platze ich gleich, glaube ich :biggrin:


    Ich fand Eddie Redmayne auch ziemlich super für die Rolle :) Ich mochte es, wie er so ein bisschen menschenscheu und tierverrückt gespielt hat (ob er nun immer so schauspielert oder nicht, es gibt ihm in der Rolle einfach Ecke und Kanten). Und irgendwie war er dabei auch ganz putzig :3 (Ich bin wohl nicht so der Colin Farrell-Typ :D ).


    Die beiden Mädels fand ich auch gut besetzt. Queenie mochte ich, von der Rolle her, allerdings lieber als ihre Schwester, weil sie lebhafter und weniger korrekt war. Allerdings war das beides großartig gespielt, genauso wie Kowalski. Wobei ich es immer traurig finde, wenn Lustigkeit in Film und Fernsehen allein dadurch erzeugt wird, dass eine Person nicht gertenschlank ist - aber gut, das ist wohl Geschmackssache.


    Auch Graves und Credence fand ich toll gespielt von ihren Schauspielern. :)


    Womit ich aber gar nicht klar kam, war Johnny Depp. :sleepy:
    Ich weiß nicht, was er an der Stelle in dem Film zu suchen hat. Ich fand es gut, dass es, bis auf Eddie Redmayne, eher (für mich) unbekannte Schauspieler in der Besetzung waren, weil ich finde, dass der Film wegen des Filmes gut ist und nicht wegen eines bestimmten Schauspielers (so wie es bei vielen anderen Filmen ist). Deswegen passt da so ein Jahrhundertschauspieler wie Johnny Depp für mich da einfach nicht rein. (Man hat ja auch nicht ... keine Ahnung, Tom Hanks als Sirius Black gecastet damals oder sowas.).


    Zitat

    Original von HedwigII
    Johnny Depp war eine Überraschung. Ich hatte von seiner Rolle hier gelesen, es aber ehrlich gesagt wieder vergessen. Ich muss sagen, dass ich auf ihn auch hätte verzichten können, aber das ist einfach mein subjektives Empfinden. Für mich ist er nicht Gellert Grindelwald, sondern Johnny Depp. Bei manchen Schauspielern, die so bekannt und genial sind wie er, geht mir das leider so.


    Original von sasyan
    Da will ich noch abwarten, wie Depp diese Rolle weiterentwickelt, aber sollte sie ähnlich verrückt wie beispielspeise in Fluch der Karibik oder in der Schokoladenfabrik angelegt sein, dann wäre sie in meinen Augen falsch.


    Da stimme ich euch zwei absolut zu! Wehe, er macht da so ne abgedrehte Tim Burton-Sache draus, dann werd ich aber echt böse :(


    Zitat

    Original von Bree
    Und hier war Grindelwald... nun ja. Blond. Bisschen dick. Älter. SOWAS VONSTROHBLOND!


    Original von July
    Dadurch, dass Grindelwald im siebten Harry Potter Teil durch Jamie Campbell gespielt wurde, hatte ich irgendwie schon ein relativ deutliches Bild vor Augen.


    Ich denke, Grindelwald war blond, weil eben Jamie im siebten Teil auch blond war, als er ihn gespielt hat. Und ich muss July zustimmen: Ich hatte durch Jamie auch irgendwie ein ziemlich festes Bild von Grindelwald im Kopf und das hat Johnny Depp einfach ganz anders gemacht :wow: [SIZE=7]Wenn Dumbledore ihn so sehen würde, würde er sich bestimmt nicht mehr zu ihm hingezogen fühlen ...[/size]


    Zitat

    Original von Bree
    (Ich bin in solchen Sachen aber auch wirklich Depp. Ich komm bei Filmen nihct so ganz mit, mein Freund dagegen meinte noch, dass ihm schon länger klar war, dass es Gellert ist. UNd der ist nicht mal sooo der Fan :D)


    Hahaha :D Bree, keine Sorge, mir gings mit meinem Freund genauso. Wenn du den fragst hat er auch von Anfang an gewusst, wie der Film abläuft und ausgeht :D

    All that I am

    All that I ever was

    Is here in your perfect eyes, they're all I can see.


    Alec | Studium Drachenkunde * Anth | Studium Musik & Gesang * Aurélie | 7. Klasse Beauxbatons * Ari | 4. Klasse




    Einmal editiert, zuletzt von Cookiebear ()

  • Mir was bis gerade nicht bewusst, dass Jamie Campbell Grindelwald gespielt hat. :ghost:
    Ich kenne den nur aus City of Bones, eine ziemlich miese Verfilmung eines guten Buches meiner Meinung nach, aber jetzt wo ich ihn gegooglet habe sehe ich erst, dass ich den eigentlich aus einigen Filmen kennen müsste. :biggrin:

  • Also ich finde die Besetzung bis auf eine Ausnahme super. Mir hat Eddie Redmayne als Newt super gut gefallen, auch Queenie und Kowalski sind super besetzt.
    Wer mir gar nicht gefalle hat, war Johnny Depp als Grindelwald. Ich mag Johnny Depp ja eigentlich echt gerne, aber als Grindelwald finde ich ihn schrecklich. Durch ihn wurde dem ganzen, meiner Meinung nach, die Ernsthaftigkeit genommen. Er passt da absolut nicht hin. Ich hoffe sehr, dass Grindelwald in den nächsten Teilen anders besetzt wird.

  • Ich hab an der Besetzung nichts auszusetzen :) Ich kenne jetzt aber auch nicht so viele Schauspieler, dass ich sagen könnte, dass ich gerne xy in einer bestimmten Rolle gesehen hätte oder besser gefunden hätte.

  • Über Johnny Depp als Grindelwald kann ich mir jetzt noch gar kein Urteil bilden. Dafür hat er nicht genug Zeit auf der Leinwand gehabt.

    79/79 22/22 179/179 176/176 63/172 0/98 0/29 6/13
    17/3/31



    Wampus


    Tu ma dat Mäh ei!



    👑

    Chuck Shurley:

    Some free advice. You ever get back there, you hoard toilet paper. You understand me? Hoard it. Hoard it like it's made of gold. Because it is.

    👑


    Zwergenaufstand
    ~@~


  • Sehe ich ähnlich. Ich wollte ja erst gar nicht glauben, dass Johnny Depp überhaupt dabei ist, aber gut ich habe absichtlich im Vorfeld nichts gelesen und mich in jeglicher Hinsicht überraschen lassen.


    Aber nur das Abschlussbild des Films lässt nicht erahnen, dass er ungeeignet wäre die Rolle des Bösewichts zu spielen.
    Er kann auch ernsthafte Charaktere spielen und ich hoffe, dass er dieses beweist und Grindelwald nicht ins Lächerliche zieht.

  • Ich finde auch, dass Johnny Depp zu unrecht auf seine komischen Rollen reduziert wird. Er ist auch in ernsten Rollen wirklich sehr gut. Ich empfehle den Film "What's eating Gilbert Grape?" mit ihm und Leonardo DiCaprio . Ich werde den nächsten Teil abwarten, bis ich mir über seine Leistung eine Meinung bilde.


    Eddie Redmayne finde ich super, obwohl ich nicht sehr viele seiner Filme gesehen habe. In "Les misérables" fand ich ihn toll, vor allem, da er da auch sein Gesangstalent zeigt. In Fantastische Tierwesen finde ich, dass er Newt sehr gut gespielt hat, er hatte genau die richtige Mischung aus Tierliebe/Zärtlichkeit, Menschenscheu und Humor. Außerdem ist er natürlich unheimlich schön anzuschauen ^^


    Dan Fogler als Kowalski kannte ich vorher noch nicht, fand ihn aber toll. Ich stimme Cookie zu, dass Übergewicht oft als einiger Comic Relief genutzt wird und das natürlich ziemlich platt ist. Hier finde ich aber, dass Fogler eben nicht darauf reduziert wurde, sondern tatsächlich sein komödiantisches Talent zeigen durfte. Natürlich gab es einige Szenen, bei denen hauptsächlich durch seine Figur Komik entstanden ist, aber ich finde, sie waren subtil und selten genug, um nicht allzu sehr zu stören.


    Colin Farrells Leistung fand ich auch sehr gut. Ich finde, er hatte die richtige Kombination aus Berechnung, irgendwie fischigem Auftreten und ein bisschen Menschlichkeit. Ich hoffe auch, dass sie ihn irgendwie mit einbinden, auch weil er natürlich was fürs Auge ist :D


    Wer mich am meisten beeindruckt hat, war Ezra Miller. Ich hab ihn vorher nur in "Perks of Being a Wallflower" gesehen, wo er natürlich eine ganz andere Rolle verkörpert, als Credence. Bei seinen Szenen war ich echt immer so gefesselt, und ich finde man merkt irgendwie, dass er echt alles gibt, was geht.


    Alison Sudol fand ich in ihrer Leichtigkeit und Lebhaftigkeit erstaunlich gut.


    Katherine Waterstone hat mir persönlich nicht so gefallen, ich fand sie ein wenig einseitig und blass. Das kann aber natürlich am Skript gelegen haben.

  • Ich finde die Besetzung gut gelungen. Was mir - wie meine Vorredner - überhaupt nicht gefallen hat, ist Jonny Depp als Grindelwald. Ich finde Jonny Depp passt überhaupt nicht zu der Rolle. Auch die super blonden Haare sind sehr gewöhnungsbedürftig.

    Rubinlöwe SJ 16/17 | 14/15 | 13/14
    ~ mit offizieller Apparierlizenz


    Die Winkelgasse ist sehr schön,
    auch Runenschriften sind zu sehen.
    Der Phönix aus der Asche steigt
    und sich der mutigen Löwin zeigt.


    GHA

  • Zitat

    Original von Angi
    Ich hoffe sehr, dass Grindelwald in den nächsten Teilen anders besetzt wird.


    Bitte nicht. Das war eine der schlimmsten Dinge an den Harry-Potter-Verfilmungen, dass sie von einem Teil aufs andere Dinge einfach geändert haben (Aussehen von Charakteren, das Aussehen von Hogwarts, Orte, Kleidung), ohne dass es einen tieferen Sinn gehabt hätte. Ich würde mich total freuen, wenn sie wenigstens hier eine Linie beibehalten und damit, wenn sie sich schon für Depp entschieden haben, das wenigstens auch durch die Filme einheitlich beibehalten, statt wieder mittendrin einfach etwas zu ändern.

  • Ich muss ehrlich sagen, dass ich mich mit Schauspielern quasi garnicht auskenne.
    Collin Farell kam mir bekannt vor, aber ich hätte ihn nie diesem Namen zuordnen können.
    Jonny Depp war der Einzige, der mir etwas sagte und den ich erkannte.


    Ich muss mich auch meinen Vorrednern anschließen, dass Grindelwald total ungesund, aufgedunsen und einfach überhaupt nicht so wie in HP beschrieben aussieht.
    Ich hatte mir einen Grindelwald vorgestellt wie in der Szene, in der er Gregorowitsch den Elderstab klaut, nur eben älter. Warum hat man nicht den Schauspieler von damals behalten? Weiß das jemand??


    Die restlichen Rollen fand ich suuuuper klasse :love: :love:
    Queenie ist sooo toll und ich finde die kleine Liebesgeschichte zwischen ihr und dem Muggel einfach herrlich :)
    Und Newt hat mir in seiner ganzen Körpersprache und Mimik total gut gefallen, er ist der perfekte Newt :)

  • Ich finde der Film ist super besetzt. Aber am besten finde und fand ich Eddie, denn ich bin ein riesen Fan von ihm er ist einfach ein wunderbarer Schauspieler und kann diese Schwierige Rolle einfach toll spielen. Crendences wurde aber auch super gespielt.

  • Also Eddie als Newt passt wie die Faust aufs Auge! Fand auch den Rest der Besetzung gut, aber Newt war einfach perfekt! :)


    Wusste vor dem Film nichts von Johnny Depp und war sehr überrascht ihn zu sehen.. Er war in der Tat sehr aufgedunsen :D Aber er ist so ein guter Schauspieler, ich bin mir sicher, dass er sich in den kommenden Filmen beweist ;)