Diskussionen zu "Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen"

  • Zu der Darstellung Credence ist ein Dumbledore: Ich hätte das so interpretiert, dass Grindelwald dem armen Credence einfach eine Lüge auftischt, die ihm persönlich sehr gut in den Kram passt.


    Mich hat auch viel mehr der fehlende Bart bei DD gestört, als die Kleidung :P Das ist einfach sein Markenzeichen und als er Tom Riddle aus dem Weisenhaus abholt ist der Bart ja auch schön lang, wenn auch braun statt schneeweiß.


    Was ich absolut nicht kapiert habe, war die Sache mit dem Lestrange-Baby. Leta tauscht ihren Bruder am Schiff aus, der daraufhin ertrinkt. Somit ist die männliche Lestrange-Linie ausgelöscht.
    Wer ist dann der Vater von Rudolphus und Rabastan Lestrange?

    D.!.D.
    5.!.0.|-|.0.5.
    D.!.D.
    3\/3ryb0dy |-|45 4 1!7713 D0bby !|\| |-|!5 |-|34r7

  • Zitat

    Zu der Darstellung Credence ist ein Dumbledore: Ich hätte das so interpretiert, dass Grindelwald dem armen Credence einfach eine Lüge auftischt, die ihm persönlich sehr gut in den Kram passt.


    Ich würde eigentlich schon sagen, dass Credence irgendwie in die Familie Dumbledore reingehört. Sonst wäre die Sache mit dem Phönix nicht so überdeutlich gewesen. Allerdings vermute ich aber, dass Grindelwald dahingehend eher Halbwahrheiten verbreitet hat und er nicht Dumbledores direkter Bruder ist (Ariana wär als Mutter zu jung gewesen und Kendra und Parcival sind zu früh gestorben, sonst wär Credence schon älter), sondern anders mit ihm verwandt. jerome hatte ja schon die schöne Theorie mit der Tante Honoria aufgestellt, die ich an sich ganz schlüssig finde.
    Ich denke auch, dass Dumbledore, hätte er von Credence als seinem Bruder gewusst (wie hätte er das nicht wissen können?), ihn nicht einfach so ignoriert hätte. Dafür macht er sich mEn wegen Ariana zu viele Vorwürfe.


    Zitat

    Somit ist die männliche Lestrange-Linie ausgelöscht.
    Wer ist dann der Vater von Rudolphus und Rabastan Lestrange?


    Vielleicht gibt's noch irgend 'ne wenig bekannte Seitenlinie?

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Flotte-Schreibe-Feder

    Piepmatz

    Spürhäschen


    "I wish it need not have happened in my time."

    "So do I and so do all who live to see such times. But that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given to us."
    - Tolkien, TLotR

  • Das mit der angeblich ausgestorbenen Lestrange-Linie und den ja doch vorhandenen Lestrange-Nachkommen kann ich mir nur auf eine Weise erklären: Corvus ist nicht tot.

    Sir Nicholas' Erinnerung 04/17, 06/17, 11/17, 02/19
    Löwenmähne 17/18
    Rubinlöwe 16/17
    Musterschülerin 08/17


    ...feel the fear in my enemy's eyes...


    Pukwudgie

  • Zur Info:


    Zitat

    Wie InsideKino jetzt berichtet, ist im Jahr 2018 in Deutschland, wo traditionell die Kinocharts nach Besucherzahlen und nicht nach Einspielergebnis erstellt werden, kein Film erfolgreicher als "Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen"

    Ravenclaw


    Bumm, Mrs Finnigan, BUMM


    * * * + * * *


    Schokolade ist Gottes Antwort auf Rosenkohl


    Platinkralle 13/14
    * F e e *
    Goldkralle 17/18
    YDSR

    Einmal editiert, zuletzt von Cookiebear ()

  • Ich hab das Drehbuch zu Weihnachten bekommen und schon durchgelesen:blush:
    Ich kann euch sagen: Es lohnt sich, allein schon wegen dem hammer Design ;)

    cedric@hp-fc.de

    » they don’t know that we know they know we know «

    the one where everybody finds out



    jonathan stebbins 6H ▪ viktor montague uni ▪ gwendolina spinks 7G

    Einmal editiert, zuletzt von Cedric McColn ()

  • Gab es denn nicht schon vorher andere Lestrange-"Ableger"? Ich dachte eigentlich, dass Leta und Bruder einfach ein Arm des Baumes ist.

  • Ich dneke auch, das wird ne weitverzweigte Familie sein.

    Ravenclaw


    Bumm, Mrs Finnigan, BUMM


    * * * + * * *


    Schokolade ist Gottes Antwort auf Rosenkohl


    Platinkralle 13/14
    * F e e *
    Goldkralle 17/18
    YDSR

  • Leta Lestrange ist die Tochter von Corvus Lestrange. Nach dem Tod seiner Frau Laurena heiratet Corvus Clarisse und bekommt einen Sohn, den er Corvus nennt.


    Außerdem gibt noch einen Onkel namens Falco Lestrange, somit könnte er der Vater von Rodolphus und Rabastan sein.


    Rodolphus Lestrange ist der Ehemann von Bellatrix (geb. Black) und Schwager von Lucius Malfoy.
    Angeblich ist sein Vater Lestrange Sr. der damals zur selben Zeit wie Tom Hogwarts besuchte

    "Boah Leute, das ist ernst." - "Hi Ernst"

  • Damit wäre die Frage dann wohl schon mal geklärt. :)


    Wobei, warum sagt der Yusuf Kama dann zu Tina, dass er mit Credence (von dem er damals noch denkt, dass dieser Corvus L. ist) gemeinsam hat, dass sie beide die letzten Nachkommen einer alten reinblütigen Familie sind? Ist mir gestern aufgefallen, als meine Mama und ich noch mal drin waren. ^^

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Flotte-Schreibe-Feder

    Piepmatz

    Spürhäschen


    "I wish it need not have happened in my time."

    "So do I and so do all who live to see such times. But that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given to us."
    - Tolkien, TLotR

  • Artemis: Wurde sowas doch gesagt? Das schwebte bei mir nämlich im Hinterkopf rum, da ich aber momentan bei meinen Eltern bin, kann ich nicht in den Büchern nachgucken. Aber mir war auch so, als wenn die ganze magische Welt davon ausging, dass Letas Bruder der letzte männliche Nachkomme der Lestranges wäre.

    Sir Nicholas' Erinnerung 04/17, 06/17, 11/17, 02/19
    Löwenmähne 17/18
    Rubinlöwe 16/17
    Musterschülerin 08/17


    ...feel the fear in my enemy's eyes...


    Pukwudgie

  • wir kennen ja nicht den gesamten Stammbaum der Familie Black bzw. Lestrange.


    Phineas Nigellus Blacks Linie ist die einzige, die sich im Blackschen Stammbaum fortsetzt. Phineas hat mit seiner Frau Ursula fünf Kinder.


    Phineas hat aber auch noch drei Geschwister, wobei sein älterer Bruder aber bereits mit 8 gestorben ist.
    Seine Schwester Elladora hat nie geheiratet und auch keine Kinder bekommen.
    Seine Schwester Isla wurde heraus gebrannt.


    Somit kommen aber weder Elladora noch Isla als "nähere Verwandte" von Rodolphos oder Rabastan Lestrange in Frage.




    Zu Credence Barebone: sein Geburtsname ist Aurelius Dumbledore. Leta "vertauschte" ihren Bruder auf der Überfahrt mit Aurelius und dieser wurde dann von Mary Lou Barebone adoptiert. Er ist ein Halb-Bruder von Albus und Aberforth. Dass Leta Aurelius und Corvus vertauscht hat wusste ja niemand und somit könnte es sein, dass die Familie Dumbledore davon ausgegangen ist, dass Aurelius bei der Überfahrt ertrunken ist und nicht Corvus, was auch erklären würde, wieso Dumbledore nie nach ihm gesucht hat.

    "Boah Leute, das ist ernst." - "Hi Ernst"

    2 Mal editiert, zuletzt von Vilandra ()

  • yellow: leider sah man den Stammbaum nicht genau, als er später beim Grab der Lestranges gezeigt wurde. Aber auf jeden Fall war da noch 'n weiterer großer Ast. Kann aber sein, dass Yusuf das nur auf männliche Nachkommen bezogen hatte, denn ich kann mich da jetzt grad auch nur an 'ne Blüte ganz oben auf dem anderen Ast erinnern.


    Zitat

    von Vilandra:
    Dass Leta Aurelius und Corvus vertauscht hat wusste ja niemand und somit könnte es sein, dass die Familie Dumbledore davon ausgegangen ist, dass Aurelius bei der Überfahrt ertrunken ist und nicht Corvus, was auch erklären würde, wieso Dumbledore nie nach ihm gesucht hat.


    Klingt auf jeden Fall logisch.
    Wobei ich's schon irgendwie "blöd" fände, da jetzt noch 'n direkten geheimen Bruder einzubauen, nachdem um Arianna schon so ein großes Geheimnis gemacht wurde.

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Flotte-Schreibe-Feder

    Piepmatz

    Spürhäschen


    "I wish it need not have happened in my time."

    "So do I and so do all who live to see such times. But that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given to us."
    - Tolkien, TLotR

    Einmal editiert, zuletzt von Artemis ()

  • Ich finde dass der 1. Teil tausend mal besser ist als der 2.
    Im zweiten machen manche Sachen einfach keinen Sinn, z.B. am Ende weil dieser eine da (Namen vergessen sorry) ein Dumbledore sein soll...


    Ich habe den ersten kürzlich auf Englisch geschaut und finde den viel besser.
    Wie seht ihr das?


    Carla

    Ja, ich lebe noch!

  • Das Problem mit Fortsetzungen ist, dass Teil 2 meist schlechter ist als Teil 1. In Teil 1 werden die Figuren eingeführt und (bei ner Trilogie) in Teil 3 gibt es dann das Finale. Teil 2 ist dann ein Übergang, bei dem noch viel offen ist und meist sieht man erst am Ende, wie sich alles entwickelt

    79/79 22/22 179/179 176/176 63/172 0/98 0/29 6/13
    17/3/31



    Wampus


    Tu ma dat Mäh ei!



    👑

    Chuck Shurley:

    Some free advice. You ever get back there, you hoard toilet paper. You understand me? Hoard it. Hoard it like it's made of gold. Because it is.

    👑


    Zwergenaufstand
    ~@~


    3/4/5/172

  • zunächst einmal Minerva McGonagall..ihre Kindheit verbrachte sie Anfang des 20. Jahrhunderts in Schottland...mit 11 bekam sie ihren Brief und ging nach Hogwarts...mit 18 war sie fertig mit der Schule und ging erstmal nach Hause zurück und verliebte sich, verlobte sich sogar...aber er war ein Muggel und was aus so einer Ehe werden kann hat sie bei ihren Eltern erlebt...also löste sie die Verlobung, ging nach London und nahm die ihr angebotene Stelle beim Ministerium an, fühlte sich hier aber nicht wohl...nach 2 Jahren bewarb sie sich in Hogwarts um eine Lehrerstelle, die sie auch erhielt für das Fach Verwandlung...da war sie 20 Jahre alt...wenn man Anfang des 20. Jahrhunderts von 1900 bis 1910 rechnet und sie war ein Kind, dann kommt das durchaus hin mit dem jetzt 1927...der Film ist also stimmig...und wer weiß...vielleicht hat sie Dolores gegenüber gelogen...die Frau war gefährlich, was Minerva sehr gut wußte...


    die Quelle hierzu ist das Pottermore, daß es mal vor dem jetzigen gab...da hat JKR sehr viel Hintergrund veröffentlicht...hab dazu ne PDF Datei...


    Hauspokal 2009 + 10 + 11 + 13 + 14 + 15



    Ich würde mich gern geistig mit Dir duellieren...aber wie ich sehe, bist Du unbewaffnet...

  • Nagini...schon klar...sie ist ein Maledictus...
    der einzige Mensch, mit dem sie eine engere Verbindung hatte war Credence...und der hat sich Grindelwald angeschlossen und damit gegen sie entschieden...das ist schon bitter und sie fühlte sich einsam...
    meine Theorie...als Tom Riddle geboren wurde, war der Zirkus in London...Nagini, vom einzigen Vertrauten verlassen, verließ den Zirkus und gelangt zum Waisenhaus...ihr ist auch klar, daß es nicht mehr lange dauert, bis sie dauerhaft zur Schlange wird...also nahm sie in dem Waisenhaus eine Stellung an, auch wenn es nur für kurze Zeit wäre...Merope brachte dort ihren Sohn zur Welt und starb...Nagini versorgte das Baby und kümmerte sich um ihn, sie wurde zu einer Art Ersatzmutter...da ihre Verwandlungen jetzt immer häufiger kamen flüchtete sie sich als Schlange in Toms Zimmer und ja, er konnte Parsel...dadurch fühlte sie sich nicht mehr so einsam...
    erinnern wir uns mal, was Tom Dumbledore erzählte bei dem Besuch...ich kann mit Schlangen sprechen...sie finden mich und kommen zu mir...also ehrlich mal...wo mitten in London sollte es Schlangen geben, die Tom im Waisenhaus besuchen?
    Als Naginis Verwandlung endgültig wurde mußte sie aus London verschwinden und verschwand...ich vermute in die Wälder von Albanien...wo sie dann später Tom wiederfand...und selbst als Schlange konnte sie weiterhin als Ersatzmutter dienen, denn Tom war "Körperlos" und ihr Gift half ihm zu überleben...
    ich denke, das Verhältnis zwischen Tom und Nagini war sowas wie eine Symbiose...Daß Tom sie zu einem Horkrux gemacht hat geschah mit ihrem Einverständnis...das machte ihre Verbindung noch intensiver...und auf eine sehr pervertierte Art auch romantischer...sie wurde das Gefäß eines Teils seiner Seele...und sollte Tom jemals in seinem Leben etwas empfunden haben für ein anderes Wesen, dann für Nagini...


    Hauspokal 2009 + 10 + 11 + 13 + 14 + 15



    Ich würde mich gern geistig mit Dir duellieren...aber wie ich sehe, bist Du unbewaffnet...

    Einmal editiert, zuletzt von Ildora Canderra ()

  • Jetzt zu Queeny...ich mag sie sehr...hat sie wirklich die Seiten gewechselt? ich denke ja...aber auch nein...
    Für Queeny steht Liebe und Mitgefühl zu ihren Mitmenschen an oberster Stelle...ihre Fähigkeiten in Okklumentik und Legilimentik sind enorm und lassen sie sehr schnell erkennen, wie es um einen Menschen steht...und sie hat sich ernsthalft in Jakob verliebt und er sich in sie...sie wäre auch bereit ihn zu heiraten, er aber nicht...nicht, weil seine Liebe nicht groß genug wäre sonder eher, um sie zu schützen...zu der Zeit war eine Ehe zwischen Muggeln und Zauberern undenkbar, weil allein damit schon gegen das Geheimhaltungsabkommen verstoßen werden würde...Jakob will Queeny nicht zu einer Verbrecherin machen, nur weil er sie heiratet...Queeny würde mit Jakob auch nach England gehen, um ihn dort zu heiraten, aber auch das lehnt Jakob ab...um ihn zu "überrumpeln" greift Queeny also zu dem Liebeszauber...eben damit er mitkommt nach England zum heiraten...eine typisch weibliche Fehlentscheidung...Newt merkt, daß mit Jakob etwas nicht stimmt und löst den Zauber auf...
    da kommt Grindelwald ins Spiel, der ausgesprochen charismatisch ist und ausgezeichnet mit Worten umgehen kann...Grindelwald ist nicht Voldemort...er will die Muggel nicht auslöschen sondern die Zauberer "befreien"...und genau damit hat er Queeny am Haken...wenn die Zauberer befreit sind, gilt auch das Geheimhaltungsabkommen nicht mehr und Queenys Weg zu Jakob wäre frei...
    Noch sieht Queeny nicht, was genau Grindelwalds Intensionen sind und in welcher Gefahr alle sind, die ihm folgen...das wird dann die Zeit zeigen...und Queeny wird Grindelwald auch wieder den Rücken kehren, wenn sie die Wahrheit hinter ihm erkennt...jetzt hat sie sich ihm angeschlossen, um die Möglichkeit zu schaffen, offiziell mit Jakob verbunden zu sein...und daran gibt es nichts auszusetzen...da gibt es nichts dunkles, nur Liebe...


    Hauspokal 2009 + 10 + 11 + 13 + 14 + 15



    Ich würde mich gern geistig mit Dir duellieren...aber wie ich sehe, bist Du unbewaffnet...

  • Ich fand den Film sehr gut. Sehr dunkel, vor allem auch im Vergleich zu HP. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass es in Europa momentan anders ausschaut, als noch vor fünfzehn Jahren.
    Derweil es in HP weniger darum ging eine Seite zu wählen (ok, das hat der Sprechende Hut vielen ja schon fast abgenommen), scheint sich hier ja der ganze Film um nichts anderes zu drehen.
    Ich hoffe ja, da kommt noch ein wenig Bewegung hinein in den kommenden Filmen.
    Queenies Wahl kann ich nicht nachvollziehen. Einsam, missverstanden, noch gebährfähig. Komischer Beigeschmack, der bleibt, wenn man Naginis Zukunft betrachtet. Wobei ich nicht weiß, ob man freiwillig ein Horkrux werden kann.
    Dieses Herbeizaubern von DDs Geschwistern war in HP 7 durchaus noch ein netter Schlag auf den Hinterkopf, auch "Eltern" hatten ein Leben vor den Kindern, daran muss die Brut eben erinnert werden. Aber die gleiche Keule noch einmal schwingen? Ich hoffe das erweist sich als fake news.
    DDs Kleidung fand ich recht fesch, er ist ja auch noch ein junger Mann, da braucht er nicht den ganzen Tag im Nachthemd rumrennen. Vielleicht hat sich der Schauspieler einfach geweigert :biggrin:

  • Gerüchten zufolge soll es im Phantastische Tierwesen 3 deutlich mehr um Albus Dumbledore und um Hogwarts gehen. Mal schauen, was da dran ist - ich hätte aber auf jeden Fall nichts dagegen einzuwenden.


    @Sommerstaubronze: Ich teile deine Meinung vollkommen; ich hoffe auch sehr, dass die Andeutung, Credence sei Dumbledores "verschollener" Bruder, nur eine Irreführung war. :oops:

    You want a love that consumes you.

    You want passion and adventure, and even a little danger.

    *


    Aly Greengrass | Brianna Dunstan | Draco Malfoy

    Joshua O'Hare 5G | Chloe Goldstein 4R

  • Ich glaube auch nicht das Credence ein Bruder von Dumbledore ist. Grindelwald formt sich jetzt ein Werkzeug, in der Hoffnung das dieser Dumbledore für ihn erledigt. Er selbst kann es ja nicht, wegen des Blutschwurs. Da kommt ihn ein Mensch der verzweifelt nach seiner Vergangenheit und seiner Falmilie sucht gerade recht. Ein bisschen Manipulation da, ein paar geschickte Lügen hier und schon haben wir einen Menschen der so wütend auf seinen "Bruder" ist, weil der sich all die Jahre einen Dreck um ihn geschehrt hat. Ihn, aus Credence Sicht, vermutlich absichtlich in dem Elend gelassen hat, um in der Gesellschaft besser da zu stehen.
    Um all dies zu Untermauern zaubert er einen Phönix her. Naja zumindest das Abbild eines Phönixs.
    Mal ehrlich, wenn man nur einen Feuerball auf ein Rabenküken feuern muss, dann hätten doch sämtliche Auroren einen Phönix an ihrer Seite. (Sind schließlich ziemlich nützlich im Kampf und Heilung hat man dann auch immer dabei.)
    Das ist nur ein billiger Abklatsch, damit Grindelwald seine Lügen untermauern kann. Der echte Phönix taucht wahrscheinlich erst auf, wenn Dumbledore sich mit Credence, oder besser noch mit Grindelwald duelliert.

    GHA


    Rubinlöwe '14