Diskussionen zu "Phantastische Tierwesen - Grindelwalds Verbrechen"

  • Also bezüglich Nagini kann ich mir das so erklären, dass sie als Schlange nur wenige Gesprächspartner hatte und durch Parsel mit Tom endlich kommunizieren konnte. Ich denke, Voldemort konnte sie dann leicht überzeugen.


    Der Horkrux in ihr kam doch später, als sie sich ihm schon angeschlossen hatte.



    Dass Credence ein Dumbledore sein soll, will sich mir immer noch nicht erschliesssen. Ich glaube da einfach nicht so dran.


    Das mit McGonagall ist mir gar nicht aufgefallen, aber wenn ich nun durch eure Kommentare näher darüber nachdenke, werde ich auch stutzig und bin gespannt auf JKRs Erklärung.

  • So, nachdem ich das Drehbuch zum zweiten Film fast durchgelesen habe, sind mir noch einige Punkte aufgefallen:


    Es scheint zwischen Drehbuch und Film einige wenige Abweichungen zu geben. Das basiert natürlich nur auf meiner Erinnerung des einmaligen Filmbesuchs, aber einige Szenen kommen in meiner Erinnerung gar nicht vor, andere sehen im Film anders aus. Z.B. Letas Irrwicht ist nicht etwa ein weißer Schleier, sondern eine Kinderhand, die ins Leere greift.


    Außerdem ist mir aufgefallen, dass Prof. McGonagall sogar in Letas Erinnerung vorkommt und demnach schon 1910 in Hogwarts unterrichtet haben muss. Bei allem guten Willen, aber das kann nicht unsere Minerva McGonagall sein. Der Bruch mit dem bisherigen Erzählkanon wäre zu groß, finde ich. Auch wenn sie im Buch als "junge Minerva McGonagall" vorgestellt wird (im Jahr 1927).


    Dann ist mir bei Nicolas Flamel was aufgefallen. Er holt doch, nachdem Jacob aus dem Haus gerannt ist, so ein Buch und schlägt das auf. Im Film habe ich das gar nicht richtig erfasst, aber im Buch wird dieses Buch folgendermaßen beschrieben: Es ist mit einem Schloss gesichert, mit einem Phönix verziert und jede Seite enthält ein Foto mit einem Namen. Von einer ganzen Reihe Bilder sind jedoch die Personen verschwunden (u.a. auch Albus Dumbledore). Flamel spricht dann mit einer gewissen Eulalie Hicks, einer jungen Professorin aus Ilvermorny, bzw. mit deren Bild (Eulalie: Was ist passiert? - Flamel: Genau das, was er vorhergesagt hat. Grindelwald versammelt heute alle auf dem Friedhof und es wird Tote geben.)
    Nun habe ich mir überlegt, was es mit diesem Buch und der Szene gesamt auf sich haben könnte. Das Buch ist wohl eher keine Auflistung berühmter, verdienter Hexen und Zauberer, denn dann wäre eine junge Professorin an einer Zauberschule wohl kaum darin. Noch dazu scheint Flamel das Buch als Netzwerk zu nutzen und die Personen in dem Buch scheinen sich auszutauschen. Das Buch ist mit einem Phönix verziert. Kann das vielleicht ein früher Orden des Phönix sein? Und das Buch ist ein internes Kommunikationsmittel?
    Außerdem frage ich mich: Wer hat hier was vorhergesagt? Dumbledore? Tycho Dodonus?

    Sir Nicholas' Erinnerung 04/17, 06/17, 11/17, 02/19
    Löwenmähne 17/18
    Rubinlöwe 16/17
    Musterschülerin 08/17


    ...feel the fear in my enemy's eyes...


    Pukwudgie

  • Die Idee mit dem früheren Orden des Phönix find ich gut. Darüber hab ich noch gar nicht nachgedacht.


    Zitat

    Flamel: Genau das, was er vorhergesagt hat. Grindelwald versammelt heute alle auf dem Friedhof und es wird Tote geben.


    Ich denke, das bezieht sich auf Dumbledore. Bei Tycho Dodonus ging es ja nur um die Prophezeihung die Lestrange-Kinder betreffend.* Aber Dumbledore kennt Grindelwald gut genug, dass er vermutlich eine Ahnung davon hat, was dieser als nächstes tun wird/würde.


    *Dass die Prophezeiung die Lestrange-Kinder betrifft, ist ja nicht unbedingt klar. Das wird nur allgemein angenommen. Da kam mir gerade die Idee: könnte die Prophezeiung vll auch auf die Familie Dumbledore bezogen sein? Weiß grad leider nicht mehr genau, wie der Wortlaut war und ob das passen würde.

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Flotte-Schreibe-Feder

    Piepmatz

    Spürhäschen


    "I wish it need not have happened in my time."

    "So do I and so do all who live to see such times. But that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given to us."
    - Tolkien, TLotR

  • Artemis: Der Gedanke ploppte bei mir auch schonmal auf. Dass es vielleicht gar nicht um die Lestranges geht, sondern um die Dumbledores. Irgendwie war ich dann aber der meinung, dass das nicht ganz passen würde. Kriege die Gedanken aber gerade auch nicht mehr so zusammen.

    Sir Nicholas' Erinnerung 04/17, 06/17, 11/17, 02/19
    Löwenmähne 17/18
    Rubinlöwe 16/17
    Musterschülerin 08/17


    ...feel the fear in my enemy's eyes...


    Pukwudgie

  • Besser spät als nie:
    Hier auch noch meine Gedanken zu dem Film. Ich muss sagen, dass er ziemlich meine Erwartungen getroffen hat. Ich mochte den ersten Film sehr gerne, war aber nicht haltlos begeistert und so ging es mir auch mit "The crimes of Grindelwald". Schade finde ich, dass es mit der gesamten Filmbranche (mit ein paar wenigen Ausnahmen) immer mehr in Richtung special effect / alles fliegt in die Luft / drei-sekunden-szenenwechsel geht und wenig Zeit für charakterliche Entwicklungen und authentische zwischenmenschliche Beziehungen bleibt.


    (Sehr gut haben mir die Darsteller gefallen - Newt ist mit Abstand der authenthischste und liebenswürdigste Charakter für mich, knapp gefolgt von Jacob! Mit Tina und Newt als Paar bin ich noch nicht so ganz warm geworden, ebenso wenig mit Queenie. Ich mochte ihren Charakter im ersten Teil schon nicht besonders und der Zweite hat es nicht besser gemacht. Zum Beispiel ihre erste Szene: Wieso jemand unter Einfluss von Amortentia setzen, der einen sowieso schon liebt?


    Ich verstehe, was damit gezeigt werden wollte, dass sie die Seite wechselt und sich Grindelwald anschliesst, allerdings erscheint es mir trotzdem nicht ganz logisch. Schliesslich war der Grund ihres Dilemmas ja, dass sie mit dem herkömmlichen Gesetz, nicht mit Jacob hätte zusammen sein dürfen. Da er jedoch nicht mitgeht, verliert sie ihn so ebenfalls; Ich habe auch über die Möglichkeit nachgedacht, dass sie unter einem Zauber steht, aber ist Legilimentik zu der Zeit wirklich noch so unüblich, dass Grindelwald sie für seine Zwecke brauchen könnte?


    Am Schönsten waren die Szenen in Hogwarts, da kriegt man richtig Heimweh <3 Dumbledore fand ich auch sehr cool umgesetzt und ich fand seine Art sich auszudrücken schon sehr dumbledore-artig. :D Ich hätte jedoch gerne irgendwie etwas anders vom Unterricht gesehen, als nur wieder dieser Irrwicht. Hat Dumbledore einen Schüler mit McLaggen angesprochen? Vielleicht ein Vorfahre von Cormac?


    Grindelwald fand ich; gelinde gesagt, komisch. Bereits bei der ersten Szene, als er aus der fliegenden Kutsche ausbricht, hat es mich total gestört, dass einem völlig unklar war, mit was für Zauber er das geschafft hat. Oder ist jemandem von euch dieser Zauber bekannt, in dem er praktisch mit dem anderen Typ da den Körper gewechselt hat? Vielleicht hab ich auch einfach irgendwas nicht gecheckt; muss mir die Szene aber auf jeden Fall nochmal anschauen. Die Szene in Paris, in der er einfach die ganze Familie killt, nur um in dem Haus herumzulungern, schien mir auch sehr verstörend. Ich hatte Grindelwald nie als abgrundtief böse wahrgenommen, eher als Weltverbesserer, der auf die schiefe Bahn geraten war. Dass er die Muggel zwar unterwerfen wollte und sicherlich auch irgendeine falsch gelenkte Machtgier besitzt - aber das? Man hat den Eindruck, er mordet aus Vergnügen, was überhaupt nicht mehr dem Bild entspricht, dass ich von ihm aus Dumbledores Vergangenheit hatte.


    Wen ich total cool fand - auch wenn seine Rolle in dem Film noch nicht so richtig rausgekommen ist - ist Nicolas Flamel. Ich fand seine Figur schon immer sehr faszinierend und bin glücklich, dass er nun auch ein Gesicht hat ^^


    Nepomuk
    Die Idee ist total cool und klingt auch sehr plausibel. Wer hat denn den späteren Orden des Phönix ins Leben gerufen? War das nicht eh auch Dumbledore?

    Mir fehlt etwas, wenn ich keine Musik höre
    und wenn ich Musik höre, fehlt mir erst recht etwas.

    Robert Walser


    Thank you for the tragedy.
    I need it for my art
    .

    2 Mal editiert, zuletzt von Cookiebear ()

  • Zitat

    Oder ist jemandem von euch dieser Zauber bekannt, in dem er praktisch mit dem anderen Typ da den Körper gewechselt hat?


    Ich hatte erst überlegt, ob Grindelwald und Abernathy das vll mit Vielsafttrank gemacht haben könnten. Allerdings hätte Abernathy dann in der Zelle jede Stunde einen Schluck nehmen müssen.
    Es sei denn, sie hätten den Austausch erst kurz vor der Übergabe an die britischen Auroren gemacht. Dann hätte aber Grindelwald statt Abernathy keine Zunge mehr gehabt.
    Wobei das sowieso nicht ganz passt, denn selbst wenn Abernathy als Grindelwald die Zunge rausgeschnitten wird, bekommt er die, sobald er erneut einen Schluck vom Vielsafttrank nimmt, ja wieder.

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Flotte-Schreibe-Feder

    Piepmatz

    Spürhäschen


    "I wish it need not have happened in my time."

    "So do I and so do all who live to see such times. But that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given to us."
    - Tolkien, TLotR

  • Katie: Der Schüler heißt laut Drehbuch McClaggan.
    Deine Einschätzung zu Queenie teile ich. Das mit dem Liebestrank will sich mir auch noch nicht gänzlich erschließen.
    Und zum Orden: Ich glaube schon, dass Dumbledore den gegründet hatte. Allerdings wurde in den HP-Büchern als "der erste Orden" immer der Orden zu Zeit von Voldemorts erster Hochphase bezeichnet. Hm. Aber ich habe irgendwie das Gefühl, dass der Phönix nicht durch Zufall da auf dem Buch gelandet ist.


    Und zu Grindelwald und Abernathy: Ich dachte auch erst an Vielsafttrannk, aber weil der ja rtegelmäßig getrunken werden muss, scheidet der wohl aus. Kann natürlich sein, dass es da einen Zauber gibt, den wir nicht kennen. Voldemort hat schließlich auch einen Körper erschaffen auf eine Art und Weise, die bis dato wohl (recht) unbekannt war. Und Grindelwald ist zauberkräftemäßig wohl mindestens das gleiche Kaliber.

    Sir Nicholas' Erinnerung 04/17, 06/17, 11/17, 02/19
    Löwenmähne 17/18
    Rubinlöwe 16/17
    Musterschülerin 08/17


    ...feel the fear in my enemy's eyes...


    Pukwudgie

  • Wer von euch will sich eigentlich die Originaldrehbücher holen bzw. hat sie schon?


    Ich hab mir jetzt beide Teile geholt und auch schon durchgelesen und finde sie echt gut. Klar, die Geschichte wird nicht wie in einem richtigen Buch erzählt, aber ich konnte viele Details entdecken, die mir im Film verborgen blieben; teils, weil man darauf im Film nicht achtet, teils, weil einige Szenen es eben doch nicht in den Film geschafft haben. Und die Bücher sehen einfach mal richtig schick aus! :)
    Aber wie haltet ihr es damit?

    Sir Nicholas' Erinnerung 04/17, 06/17, 11/17, 02/19
    Löwenmähne 17/18
    Rubinlöwe 16/17
    Musterschülerin 08/17


    ...feel the fear in my enemy's eyes...


    Pukwudgie

  • Eigentlich habe ich noch nie daran gedacht, die zu holen. Auf die Idee, dass da auch rausgeschnittene Szenen drin sind, bin ich einfach nicht gekommen -.-


    Ist da denn sehr viel neues drin oder nur so kleine Randbemerkungen?

    79/79 22/22 179/179 176/176 63/172 0/98 0/29 6/13
    17/3/31



    Wampus


    Tu ma dat Mäh ei!



    👑

    Chuck Shurley:

    Some free advice. You ever get back there, you hoard toilet paper. You understand me? Hoard it. Hoard it like it's made of gold. Because it is.

    👑


    Zwergenaufstand
    ~@~


    3/4/5/172

  • Ich hatte eigentlich keinen Zweifel am Vielsafttrank. Das kann sicher auch relativ kurzfristig eingenommen worden sein.

  • Ich kann mir das irgendwie nicht vorstellen, solche Drehbücher zu holen. Hab schon das Theaterstück nicht (weil mir die Geschichte einfach nicht passt und wenn ich sie lesen möchte, hat meine Mutter das Buch). Aber so ein Zusatzbuch wie in etwa "Der grosse Filmzauber" von Harry Potter könnte ich mir schon vorstellen.

  • Das Drehbuch ist ein muss. Habe mich beim ersten Film schon gewundert wie geut das zu lesen ist und was man da doch noch Neues finden kann.

    Ravenclaw


    Bumm, Mrs Finnigan, BUMM


    * * * + * * *


    Schokolade ist Gottes Antwort auf Rosenkohl


    Platinkralle 13/14
    * F e e *
    Goldkralle 17/18
    YDSR

  • Aber er wird doch rund um die Uhr bewacht? oder war da Abernathy (Grindelwald) auch ständig anwesend und hat den verwandelten Abernathy ständig einen Schlucken Vielsafttrank zugesteckt, in Anwesenheit der üblichen Wachen...


    So ich war schon am 1. 12. im Kino, war aber verhindert gleich danach in die Spekulationen mit einzutauchen.


    Ich hab ihn auch wieder in 3D geschaut. Vllt war er für 3D nicht herausragend, aber gefetzt hat es allemal^^ würde ich ihn auf Leinwand noch mal schauen, würde ich aber sicher nur 2D wählen. Würde man die Spannung nach unserer großern Popcorntüt bemessen, würde er schlechter abschneiden. Allerdings ist me auch mit schmerzenden Fuß ins Kino, da ist der Appetit ein wenig eingedämmt^^


    Ich habe ja tatsächlich mal eine Theorie gelesen der zufolge Credence mit Snape (sicherlich mütterlicher Linie von Snape) verwandt sein soll. Rein von den magischen Fähigkeit nicht zu verdenken. Jedenfalls glaub ich nur sehr wenig an die Theorie, dass Credence und Albus verwandt sind.


    Queenie ist mEn sehr verzweifelt, weil Ehen zwischen Muggel und Zauberern/Hexen verboten waren und Jacob sie lieber freigab als in Gefahr zu bringen.
    Das Überlaufen zu Grindelwald war sicher nicht aus freien Stücken, dazu war sie in dem Moment zu wenig sie selbst, wirkte sehr abwesend, woran mit Sicherheit ein Zauber schuld war.


    Nagini war zu Voldemorts Zeit sicherlich schon sehr einsam unter anderen Tieren, da kann ich mir die Theorie mit dem Parsel gut vorstellen und als Horkrux stand sie dann völlig unter dem Bann von Voldemort, unfähig sie zu befreien. vllt hat er sie schon vorher schnell mit einem Imperiusfluch belegt?


    McGonagall: Geht absolut gar nicht genau wie Dumbledores Kleidungswandel und wie soll so schnell der Bart bitteschön gewachsen sein und er Falten im Gesicht bekommen haben? xD ich finde ja die Kleider in FB2 deutlich moderner und in HP6 in den Erinnerungen im Denkarium deutlich schrulliger :-X


    ich fande den Wouzou (oder wie er nun heißt) mit seiner Katzenrassel auch echt zu Lachen niedlich. <3 Hat den Nifflern schon fast die Show gestohlen :D

    #StayAtHome #SaveLives #KeepCalm #ThanksToTheTrueHeroes


    *
    Magiezoologin | Outlander |Sherlocked | Whovian


    star@gryff-tower.de

  • Hm, ich dachte immer die Mitglieder des 1. Phönixordens sind bekannt (siehe Foto von Sirius Black)? Nirgends wird da eine Hexe aus Ilvermorny erwähnt.

    Manchmal helfen nur noch Feensdaub und ein Einhorn und jede Menge Glidzer.
    by July


    Powerlöwin und Löwendompteur


    Technikteam Löwchen

  • @Anja: Von dem Orden, der uns bisher als erste Phönixorden bekannt war, sind die Mitglieder (vollständig?) bekannt. Aber der war ja in den 70ern/80ern.
    Jetzt scheint es aber ja auch eine wie auch immer geartete Organisation in den 20ern zu geben.

    Sir Nicholas' Erinnerung 04/17, 06/17, 11/17, 02/19
    Löwenmähne 17/18
    Rubinlöwe 16/17
    Musterschülerin 08/17


    ...feel the fear in my enemy's eyes...


    Pukwudgie

  • Was dann aber auch gegen den Kanon wäre, da der Orden im Buch eindeutig als der erste Phönixorden bezeichnet wurde. Ich bin gespannt, wie sie das dann auflösen.

    Manchmal helfen nur noch Feensdaub und ein Einhorn und jede Menge Glidzer.
    by July


    Powerlöwin und Löwendompteur


    Technikteam Löwchen

  • Es gibt ja auch Bezeichnungen im Nachhinein wie z. B Mittelalter oder 1. Weltkrieg, da würde ich das nicht so streng sehen.

    Ravenclaw


    Bumm, Mrs Finnigan, BUMM


    * * * + * * *


    Schokolade ist Gottes Antwort auf Rosenkohl


    Platinkralle 13/14
    * F e e *
    Goldkralle 17/18
    YDSR

  • Naja, kann auch sein, dass die Gruppe aus den 20ern vll ein Vorbild für den späteren Phönix-Orden war aber damals noch nicht so genannt wurde. Ich vermute mal, dass Dumbledore auch für die Gründung/Bildung der damals stark (mit-)verantwortlich war. Daher hat das Buch dann den Phönix vorne drauf, weil der für die Familie Dumbledore eine starke Bedeutung hat.

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Flotte-Schreibe-Feder

    Piepmatz

    Spürhäschen


    "I wish it need not have happened in my time."

    "So do I and so do all who live to see such times. But that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given to us."
    - Tolkien, TLotR

  • oh mann bei den ganzen guten Theorien hier kann ich noch viel weniger auf den nächsten Teil warten.


    Das mit dem Buch ist mir beim ersten mal schauen gar nicht aufgefallen. Aber ich liebe diese Theorie. Ich glaube nicht, dass es ein Phönix-Orden war, aber eine Vorläuferorganisation halte ich für durchaus realistisch.


    Ich will mehr ...

    Nur wer den Mut zum Träumen hat, hat auch die Kraft zu kämpfen


    ePower
    no risk, no fun [Marie]
    We will be heroes [Bevi]
    *FC-rückfällig*


    Hausgeist 07/08:22947

  • Zitat

    Ich will mehr ...


    :laugh: ich auch. :smile:

    artemis@hp-fc.de

    NFL von Rav

    Flotte-Schreibe-Feder

    Piepmatz

    Spürhäschen


    "I wish it need not have happened in my time."

    "So do I and so do all who live to see such times. But that is not for them to decide. All we have to decide is what to do with the time that is given to us."
    - Tolkien, TLotR