Der Ligusterweg


In Little Whinging, Surrey, einem kleinen Vorort Londons - umringt vom Glyzinenweg und Magnolienring - findet man eine stille und ordentliche Wohngegend mit säuberlich gepflegten Reihenhäusern und Vorgärten, die einander wie ein Ei dem anderen gleichen:
Der Ligusterweg, eine relativ kurze, etwa 20 Reihenhäuser umfassende, Wohnstichstraße, die in den Magnolienring mündet.

Eines dieser Häuser im Ligusterweg verfügt über eine Einfahrt und einen Vorgarten mit blühenden Begonien, der durch eine niedrige Gartenmauer eingegrenzt wird. Neben der Eingangstür des Hauses, die am oberen Türrand mit kleinen Glasscheiben verziert ist, prangt ein Messingschild mit der Hausnummer 4.
Hier wohnen Vernon, Petunia und Dudley Dursley, die noch einzigen lebenden Verwandten von Harry Potter. Die Dursleys nahmen Harry am 1. November 1981 nach dem Tod seiner Eltern widerwillig auf und zogen ihn groß. Sie gaben ihm aber weder Liebe noch Geborgenheit und betrachteten ihn nicht als Teil ihrer Familie. Das zeigt nicht zuletzt die Tatsache, dass Harry Potter bis zu seinem 11. Lebensjahr im Schrank unter der Treppe hausen und schlafen musste, obwohl die Dursleys über vier Schlafzimmer verfügen.
Harry hatte jedoch das Glück, dass an diesem besagten 11. Geburtstag ein Brief aus Hogwarts eintraf, der an Harry Potter, im Schrank unter der Treppe adressiert war. Den Dursleys war es unangenehm, dass jemand davon wusste, dass Harry im Schrank unter der Treppe schlief und beschlossen, dass Dudley das kleinere seiner zwei Zimmer, sein Spielzimmer, für Harry räumen musste.

Harrys Zimmer im Ligusterweg Nr. 4 ist sehr spärlich eingerichtet. Es hat ein Fenster, durch das er seine Schneeeule Hedwig hinauslassen kann, ein Bett, unter dem es ein loses Dielenbrett gibt, in dem er während seines Aufenthalts im Ligusterweg die Briefe und Leckereien seiner Freunde aufbewahrt, einen Nachttisch mit Lampe und Wecker, einen Schreibtisch und einen Schrank, in dessen Innenseite ein Spiegel angebracht ist. Durch eine in die Zimmertür eingelassene Katzenklappe bekommt Harry sein Essen und Trinken, wenn die Dursleys wie so oft der Meinung sind, dass er etwas verbrochen hatte. Zu diesem Zweck sind an der Außenseite der Tür auch etliche Schlösser und Riegel angebracht, die die Dursleys bei Gelegenheit nutzen, um Harrys Zimmertür zu verriegeln. Von diesen Vorrichtungen machen Harrys Verwandten auch regen Gebrauch, da sie vor allem versuchen ihn vor der Nachbarschaft zu verstecken, aber auch Angst vor seinen magischen Fähigkeiten haben.

Neben Harrys Zimmer befinden sich im oberen Stockwerk noch das Schlafzimmer der Dursleys, ein Badezimmer, das Zimmer von Dudley, das größte auf der oberen Etage, und ein Gästezimmer, in dem Tante Magda, die unverheiratete Schwester von Vernon Dursley, immer übernachtet, wenn sie ihren Bruder und dessen Familie besucht.
Im Erdgeschoss liegt das säuberlich eingerichtete Wohnzimmer der Dursleys, das mit einem altmodischem Sofa, einem Couchtisch, Fernseher und einem brettervernagelten Kamin, der durch ein elektrisches Kaminfeuer ersetzt wurde, ausgestattet ist. Den Kaminsims zieren etliche Bilder von Dudley und auf dem in einer Ecke des Raumes stehenden kleinen Kaffeetischchen wurden einige Porzellanfiguren platziert.

Vom Wohnzimmerfenster aus hat man einen fantastischen Blick auf Petunias Begonienbeet, dessen Pflanzen so hoch sind, dass man sich problemlos in ihnen verstecken kann. Von dieser Annehmlichkeit machte Harry selbst des öfteren Gebrauch, um die Muggelnachrichten zu verfolgen, wenn seine Tante und sein Onkel ihm dies verboten hatten. Vom Wohnzimmer aus erreicht man die Diele des Hauses. Direkt neben der Eingangstür befindet sich ein kleiner Toilettenraum, dessen Fenster von der Straße aus zu sehen ist und direkt neben dem Wohnzimmer liegt ein kleines Esszimmer.
Am Ende der Diele befindet sich die Küche des Hauses, die dem Umfeld entsprechend eingerichtet ist, abgesehen von einem Küchenkamin, der heute nur noch gelegentlich zu finden ist und einem neuen Breitbildfernseher, den die Dursleys aufgestellt haben, damit Dudley nicht ständig seine Lieblingsserien verpasst. Von der Küche aus gelangt man in den Garten der Dursleys, der durch eine gepflegte Hecke eingegrenzt ist. Ein liebevoll angelegter Gartenweg führt durch Blumenbeete und Rasenflächen zu einer Gartenbank und einem kleinem Gewächshaus.

[zurück]

Wechseln zum englischen Text