Askaban

Askaban steht in der Zaubererwelt für Furcht und Schrecken, für Grausamkeit und Tod. Und trotzdem sind die meisten froh, dass es Askaban gibt � das berühmt-berüchtigte Zauberergefängnis.
Es liegt auf einer Felseninsel in der Nordsee, für die Muggel ist es natürlich unauffindbar. Zauberer und Hexen, die die Gesetze der Zaubergemeinschaft brechen und zu einer Freiheitsstrafe verurteilt werden, müssen hier ihre Strafe absitzen. Meist ist die Haft lebenslänglich � die wenigstens kommen wieder heraus, wenn sie Askabans Festung einmal betreten haben. Jedoch kommt eine Freiheitsstrafe äußerst selten vor, nur bei wirklich schwerwiegenden Verbrechen, wie der Anwendung der unverzeihlichen Flüche zum Beispiel, wird man nach Askaban verbannt. Viele der Insassen dort sind Anhänger des Dunklen Lords und werden die Mauern des Gefängnisses wohl nie mehr verlassen. Viele Zauberer können nur deshalb in der Nacht gut schlafen, weil sie all diese Verbrecher und Mörder hinter Schloss und Riegel wissen. Doch erfüllt selbst der Klang des Namens die meisten mit Angst und Schrecken.
Die Anlage wird von unverletzlichen Wesen bewacht, die Dementoren genannt werden. Sie sind zunächst dem Zaubereiministerium unterstellt. Der einzige Zauber, gegen den sie nicht immun sind, ist der Patronus-Zauber, doch auch dieser bietet keinen langanhaltenden Schutz gegen ihre teuflische Gabe. Außerdem ist dieser sehr schwierig zu erlernen und nur die wenigsten können ihn wirklich in der Gegenwart dieser Wesen einsetzen, denn es benötigt eine starke Erinnerung, um einen gestaltlichen Patronus hervorzubringen. Dementoren haben die Fähigkeit, den Häftlingen das Glück �auszusuagen�, solange bis diese ihre schlimmsten Momente wieder und wieder durchleben müssen. Das führt bei vielen dazu, dass sie verrückt werden oder das Essen verweigern und daraufhin den Hungertod sterben.
Albus Dumbledore hat immer schon seine Bedenken ausgesprochen, dass die Anhänger von Lord Voldemort ausgerechnet mit Hilfe der Kreaturen bewachen werden, die sich ihm am wahrscheinlichsten anschließen werden, sollte er wieder an die Macht kommen. Und genau dies geschieht im 6. Band.
Nur wenige Zauberer sind jemals aus Askaban geflohen. Der bekannteste von ihnen ist sicherlich Sirius Black dem das zu Beginn des 3. Bandes nach 11 Jahren Haft gelingt. Jedoch stellt sich am Ende heraus, dass Sirius zu Unrecht in Haft war. Durch einen Trick konnte einige Jahre zuvor schon der Todesser Barty Crouch junior aus Askaban herausgeschmuggelt werden, jedoch musste dafür seine Mutter im Gefängnis sterben.

[zurück]

Wechseln zum englischen Text